Anzeige
Anzeige

Couple on Tour "Nessi" meldet sich mit ehrlichem Wochenbett-Geständnis

Vanessa ("Nessi") und Ina haben sich erst vor Kurzem ein gemeinsames Tattoo zu Ehren ihrer Tochter stechen lassen.
Vanessa ("Nessi") und Ina haben sich erst vor Kurzem ein gemeinsames Tattoo zu Ehren ihrer Tochter stechen lassen.
© instagram.com/coupleontour
Das Influencer-Paar Ina und Vanessa, bekannt als "coupleontour" hat eine Menge durchmachen müssen: Mit der Geburt ihres gemeinsamen Kindes traf das Paar auch ein schwerer Schicksalsschlag. Ina erlitt einen Schlaganfall. Nun teilt Inas Partnerin Vanessa ehrliche Worte zu der Zeit nach der Geburt ihrer Tochter Olivia.

Im Dezember 2021 verkündet "Coupleontour", dass Vanessa, 26, ein Kind erwartet. Mithilfe eines Samenspenders erfüllt sich das Paar den sehnlichen Wunsch nach einem gemeinsamen Kind. Die Tochter, Olivia Rose erblickt im Juli 2022 das Licht der Welt. Alles hätte so schön sein können – doch dann passiert etwas Unvorhersehbares: Ina, 26 erleidet einen schweren Schlaganfall und verbringt eine lange Zeit im Krankenhaus, ist lange in einem kritischen Zustand. Und das kurz vor der Vanessas Entbindung mit der gemeinsamen Tochter. 

Mittlerweile kämpft Ina sich tapfer Schritt für Schritt zurück ins Leben und in den Familienalltag, mithilfe von tatkräftiger Unterstützung ihrer Partnerin. Dass der Schock jedoch nicht spurlos an Vanessa, auch "Nessi" genannt, vorbeigegangen ist, zeigt sie mit einem emotionalen Instagram-Post, der auf ihre Wochenbett-Zeit zurückblickt. 

Influencerin Nessi: "Das war eine Achterbahnfahrt der Gefühle"

In dem berührenden Beitrag zeigt sich Nessi in einem Spiegelselfie, mit BH und Wochenbett-Unterwäsche. Ihr Blick wirkt traurig und leer. Im zweiten Slide des Beitrags sieht man die 26-Jährige mit ihrem Baby auf dem Arm und verweintem Gesicht. Dass die Zeit für sie nicht einfach war, ist hier deutlich zu sehen. In ihrer langen Bildunterschrift schreibt Vanessa, dass niemand sie auf die Zeit nach der Geburt vorbereitet hatte, im Gegensatz zur Geburt selbst.

Das Wochenbett hatten wir uns damals natürlich ganz anders vorgestellt - und so ein richtiges Wochenbett hatte ich leider nicht. Aber was ich hatte: haufenweise Surfbretter (also diese breiten Binden), Netzhosen und leider auch Unterleibsschmerzen beim Laufen.

Mit dem Beitrag möchte die Influencerin Müttern die Angst nehmen und das Wochenbett normalisieren. Sie spricht sowohl von einer starken, langen und schmerzhaften Blutung als auch von anfänglichen Problemen eine Bindung zu ihrem Baby aufzubauen und ermutigt ihre Follower:innen, dass diese Dinge völlig normal sind und alles "so kommt, wie es soll".

Komplimente für ihren After-Baby-Body haben einen bitteren Beigeschmack

Was ihr besonders aufgefallen sei, so Nessi, wäre der Fakt, wie häufig sie in dieser Zeit Komplimente für ihre Figur bekommen hätte. Viele Menschen hätten ihr gesagt, wie toll es ist, dass sie nur zehn Tage nach der Entbindung so schlank aussehen würde. 

Ich dachte mir nur so „ja; weil ich nichts essen kann. Nicht, weil ich das so will“.

Dabei hatte ihr Gewicht eher einen traurigen Grund, wie die junge Mutter erklärt: Der Stress mit dem neugeborenen Baby in Kombination mit der Sorge um ihre Ehefrau führte dazu, dass Vanessa weniger wog als je zuvor, ohne es zu beabsichtigen oder zu wollen.

Nessis Worte stoßen auf Dankbarkeit

Die Fans sind begeistert von diesem Beitrag. In der Kommentarspalte finden sich viele Mütter, die sich bei der Influencerin für ihre ehrlichen Worte bedanken und ihre eigenen Erfahrungen teilen. Mittlerweile hat sich Coupleontour mit der neuen Situation eingefunden und zeigt ihren Familienalltag in den sozialen Medien. 

VIP.de

Mehr zum Thema

VG-Wort Pixel