Hollywood Blog by Jessica Mazur

Zurück in die 90er: Die Netzstrümpfe sind wieder da

Kendall Jenner ist mit ihren Netz-Strumpfhosen voll im Trend.
Kendall Jenner ist mit ihren Netz-Strumpfhosen voll im Trend. © Instagram

Hollywood ist im Fishnets-Fieber

In Hollywood gibt's einen neuen Einheitslook. Wie der aussieht und ganz einfach nachzustylen ist, erfahrt ihr hier.

Was für ein schwarzer Tag hier in den Staaten. Die Stimmung in LA, Kalifornien (wo Hillary haushoch vorne lag) ist auf dem Nullpunkt. Und auch ich bin fassungslos über diesen Wahlausgang. Da will man sich am besten ins Bett legen und die Decke über den Kopf ziehen. Oder noch besser: in die Vergangenheit reisen. Irgendwie hat man ja doch häufig das Gefühl, dass früher alles besser war.

Offensichtlich geht es nicht nur mir so, denn wenn man derzeit einen Blick auf LAs Straßen wirft, dann hat man das Gefühl, dass die Mädels hier zumindest modisch gesehen wieder in den 90ern angekommen sind. Denn im Herbst 2016 hat LA einen neuen Einheitslook. Lululemon Leggings, Shirt und Flip Flops wurden offiziell abgelöst von Bomberjacke, Sneakers UND Netzstrumpfhosen! Jawohl, „the fishnets“ are back. Strumpfhosen, die eigentlich keinen Sinn machen, weil sie nicht mal wärmen. Aber egal, es ist der Look, der zählt. Und der feiert sein ganz großes Comeback.

Zugegeben, die Netzstrumpfhose hat ihre Vorteile. Erstens ist das ein Trend, der nicht viel kostet, was ja immer gut ist. Und zweitens lässt sich die Strumpfhose vielfach kombinieren. Hier drüben tragen die Mädels die „Fishnets“ mit Oversize-T-Shirts, Kleidern oder unter Shorts. Häufig sieht man auch nur Netz-Socken. Die stecken mal in Adidas Superstars, mal in Doc Martens und mal in High Heels. Und besonders beliebt ist die Variante: Netzstrumpfhose unter zerrissenen Jeans. Mal feinmaschig, mal grobmaschig. 

Die US-Medien haben den Trend natürlich auch längst erkannt. So schrieb die Vogue gerade erst einen Artikel zum Thema „Trage Netzstrümpfe auf schicke Art“ und verwies dabei auf Stil-Ikone Kate Moss. Das Model – stets am Puls der Zeit - zeigte sich jetzt nämlich mit Fishnets in London. Designer wie Balmain, Max Mara und Jeremy Scott schickten ihre Models für die Hersbtshows ebenfalls in den Strumpfhosen über den Laufsteg. Und Promis wie Beyoncé, Rihanna oder Jennifer Lopez sind ja ohnehin schon länger Fans des Netz-Looks.

Ihr seht also, es ist an der Zeit, die Dinger aus den hinteren Ecken des Schrankes zu holen und zu entstauben oder alternativ in ein paar neue Exemplare zu investieren. Und wenn die Temperaturen in Deutschland nackte Haut unter den Fishnets nicht zulassen, einfach eine hautfarbene Strumpfhose drunter ziehen. 

Also mir gefällt's. Nicht nur weil ich den Look mag, sondern auch, weil Netzstrumpfhosen zumindest bei mir nicht so rasend schnell kaputt gehen, wie andere Strumpfhosen. Und in Zeiten in denen sonst schon alles den Bach runtergeht, ist das ja schon viel Wert ;)

Jessica Mazur