Zu viele Schönheits-OPs: Sharon Osbourne kann ihren Mund nicht mehr fühlen

Zu viele Schönheits-OPs: Sharon Osbourne kann ihren Mund nicht mehr fühlen
Sharon Osbourne hat einen Preis für ihre kosmetischen Eingriffe gezahlt © WENN/Avalon, WENN

Sharon Osbourne hilft ihrer Schönheit gerne auf die Sprünge

Sharon Osbourne (67) hat kein Problem damit, offen darüber zu sprechen, dass nicht alles in ihrem Gesicht so ist, wie die Natur es geschaffen hat. Die Frau von Altrocker Ozzy Osbourne (70), die seit der Reality-Show 'Die Osbournes' selbst zum Star wurde, hat so manchen Eingriff über sich ergehen lassen, um straffe Haut zu wahren.

Unerwünschte Nebenwirkungen

Diese Eingriffe sind allerdings nicht folgenlos geblieben, wie die Musik-Managerin am Dienstag (22. Oktober) in der 'Kelly Clarkson Show' zugeben musste. Neben einem jugendlichen Aussehen haben die OPs ihr nämlich auch unerwünschte Nebenwirkungen beschert. "Man wacht auf und fühlt sich wie ein Zyklop. Man weiß es ja vorher nicht. Ich hab etwas machen lassen, bei dem meine Mundpartie geliftet wurde. In der ersten Woche danach konnte ich meinen Mund nicht fühlen." Doch das ist noch nicht alles.

Sharon Osbourne faucht

"Um ehrlich zu sein, kann ich meinen Mund jetzt sowieso kaum noch fühlen", gestand eine ehrliche Sharon Osbourne gegenüber der Gastgeberin, Sängerin und Entertainerin Kelly Clarkson (37, 'Because of You'). "Ich konnte meinen Mund nicht finden, er wird ganz taub. Auf einer Seite stand er nach oben." Ihre Familie hatte wenig Schmeichelhaftes über ihr Aussehen zu sagen: "Ich sah aus wie Elvis. Die Kids und Ozzy haben mich gefragt, warum ich sie die ganze Zeit anfauche." Doch das sei nicht der Fall gewesen, ihr Mund habe sich einfach verschoben. Ob Sharon Osbourne ihre Schönheits-OPs wohl manchmal ein ganz klein wenig bereut?

© Cover Media