Zu viel zugemutet? Jessica Paszka ist nach Hardcore-Sport am Ende ihrer Kräfte

Jessica Paszka am Ende ihrer Kräfte
01:09 Min

Jessica Paszka am Ende ihrer Kräfte

Viel Sport und noch viel mehr Probleme bei Jessica Paszka

Jessica Paszka (31) macht eine „Depri“-Phase durch und klagt ihren Fans ihr Leid. Ihre kleine Tochter, Schlafprobleme und der viele Sport sind scheinbar gerade einfach etwas viel für sie.

Beichte auf Social Media

Via Social Media beichtet Jessica ihren Fans, dass sie am Morgen einen „kleinen Depri“ geschoben hat. Sie wirkt erschöpft und klagt über schlechten Schlaf. Warum das so ist, erklärt die Ex-Bachelorette auch: „Ich habe mich, denke ich, übernommen mit so viel Sport“.

Zudem habe sie nachts vier- bis fünfmal „wegen der Kleinen“ aufstehen müssen. Wenig Schlaf also, dafür umso mehr Sorgen. Mit der Kleinen ist Tochter Hailey-Su gemeint. Seit der Geburt Anfang Mai hat die stolze Mutter fleißig immer wieder regelmäßig gesportelt, um Pfunde zu verlieren.

Sie war früher mal die "Bachelorette": Jessica Paszka
Jessica Paszka ist überfordert, wie sie auf Social Media beichtet. © Instagram

Kann Jessicas Herzblatt die Probleme wegknuddeln?

Doch die einstige Rosenverteilerin hat ein Rezept gegen den „Depri“-Morgen. Und dieses Rezept heißt Johannes Haller (33), seines Zeichens der Mann an ihrer Seite.

Im Social-Media-Video sitzt Jessica in ihrem Auto vor dem Büro ihres Herzblatts. Johannes betreibt einen Bootsverleih auf Ibiza, wo sich seine Liebste zum Zeitpunkt der Aufnahme auch aufhält. „Ich bin am Office, weil ich meinen Mann in den Arm nehmen muss“, gesteht sie. Bleibt nur zu hoffen, dass ihr Schatz den kleinen „Depri“ schnell wegknuddeln konnte. (nos)