VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Zu emotional: Miley Cyrus kann bei Gedenkfeier für Janice Freeman nicht singen

Miley Cyrus: Überwältigt von Emotionen
Miley Cyrus © BANG Showbiz

Miley Cyrus war zu überwältigt von ihren Emotionen, um bei Janice Freemans Gedenkgottesdienst zu singen

Die 'Nothing Breaks Like a Heart'-Hitmacherin, die der angehenden Sängerin im Rahmen der 13. Staffel der amerikanischen Version von 'The Voice' als Mentorin zur Seite stand, erinnerte am Montag (18. März) während der Gedenkveranstaltung an ihre Freundin und versprach, immer ihre "Schwester" zu bleiben.

Freeman verstarb diesen Monat aufgrund von Komplikationen in Verbindung mit ihrer Lupus-Erkrankung und einer Bronchitis. Die Tochter von Billy Ray Cyrus erklärte unter Tränen: "Bevor wir diesen Song für Janice singen, möchte ich mit einem Gerücht aufräumen. Ich war nie ihr Coach, jemals, sie war immer meiner. Ich habe mehr von ihr gelernt als von jedem, mit dem ich jemals [...] in einem Raum gewesen bin, nicht nur stimmlich, ich hätte mehr Unterricht von ihr bekommen sollen, aber sie brachte mir auch alles bei, was ich über die Liebe weiß. Ich habe geplant, einen Song für sie zu singen, aber sie zu verlieren ist einfach zu viel für mich. Also wird mein Dad das für mich übernehmen. Aber ich werde immer deine Schwester sein und ich bin hier für dich und ich bin für deine Familie da und Janice, ich werde dich mehr vermissen, als ich jemals ausdrücken könnte. Also wird mein Dad das für mich machen."

Der berühmte Vater der 26-Jährigen sang 'Amazing Grace' und Miley stieg später mit ein. Nach der Zeremonie sagte die Frau von Schauspieler Liam Hemsworth: "Danke, dass du uns Teil deiner Familie sein lässt und danke, Janice, dass ich deine Freundin sein darf - es war mir eine Ehre." Billy Ray fügte hinzu: "Danke dir, Schwester Janice - ich habe auch von dir gelernt." Bereits nach dem Tod der Sängerin im Alter von 33 Jahren hatte die 'Malibu'-Interpretin eine Gedenk-Nachricht auf ihrem Instagram-Account gepostet.

BANG Showbiz