Zieht Peer Kusmagk seinen Sohn ins Rampenlicht? So rechtfertigt er den Radio-Auftritt

Vermarktet Peer Kusmagk seinen Sohn?
02:23 Min Vermarktet Peer Kusmagk seinen Sohn?

Peer Kusmagk hat seinem zehn Monate alten Sohn einen Job besorgt

Ex-Dschungelkönig Peer Kusmagk steht in der Kritik: Vermarktet er etwa seinen Sohn? Der Kleine mit dem Namen Emil Ocean ist erst zehn Monate alt. Jetzt hat er aber schon einen festen Job – in Papas Radio-Show. Wir wollen von Peer wissen, wie er das rechtfertigt.

Er hat zu wenig Zeit für seine Familie

Es ist jedes Wochenende dasselbe: Radio-Moderator Peer Kusmagk steht in seinem Studio, das Mikrofon nah am Mund des Sprechers. Er versucht für gute Laune und ein entspanntes Weekend-Feeling zu sorgen. Samstag und Sonntag ist Familienzeit - nur eben nicht bei Peer selbst.

It all started with a kiss... Ihr Lieben 💛 Heute, am Tag des Kusses, will ich Euch ein kleines Geheimnis erzählen...😜 Und zwar von unserem ersten Kuss - der tatsächlich unter Wasser bei den Dreharbeiten auf der Insel stattgefunden hat, wo wir uns kennengelernt haben, ca. zwei Tage nachdem wir uns zum allerersten Mal gesehen haben ☺️ Es war wirklich eine unglaublich spannende Zeit, und wie ein Feuerwerk als wir uns kennenlernten 💥 Wir waren selbst einfach komplett baff das wir -an dem letzten Ort und in der letzten Situation in der wir es jemals erwartet hätten- wirklich Liebe finden würden. Das Leben hatte uns einfach komplett überrascht, und wir konnten zwischen Reality und Show garnicht mehr unterscheiden... (Gottseidank war es eine Reality Show 😉) Wir wussten einfach nicht wie wir damit umgehen sollten, und waren mit unserer Begenung so überfordert, das wir dachten unter Wasser seien wir erstmal besser aufgehoben 😄🌊 Also schickte mir Peer diese kleine Botschaft und wir verabredeten uns an der Boje zum Sonnenaufgang 🌅☺️ Wir verbrachten so viele wunderschöne Momente zusammen, waren aber sehr aufgeregt was passieren würde bis zum großen Finale, und fühlten beide eine unglaubliche Spannung und Aufregung, da so viele Menschen im Fernsehen einfach eine Rolle spielen: war der andere wirklich „echt“ oder war es nur ein Spiel? Jeder der schonmal verliebt war kennt diese Unsicherheit am Anfang... doch dann standen wir uns zum allerersten Mal komplett Nackt gegenüber- und damit meine ich nicht unsere Begegnung auf der Insel- sondern unser Wiedersehen im Finale, in dem wir für alle anderen „Angezogen“ waren. Doch dies war der Moment der Wahrheit: ist unsere Liebe echt? Wird der andere zu mir stehen? Und werden wir uns vor aller Welt zum ersten Mal küssen... über Wasser? ☺️ In dem Moment wussten wir, wir gehören zusammen- unter und über Wasser. Im Meer, und in der Stadt. 🌇🌊💛 #janniundpeer #itstartedwithakiss #tahiti #berlin #love #kiss

Ein Beitrag geteilt von janniundpeer (@janniundpeer) am

Radiosender begeistert vom neuen Format

Das soll sich jetzt ändern: Sohn Emil Ocean kommt einfach mit ins Studio des Berliner Radiosenders 94.3 rs2 – als Co-Moderator. Auch wenn der Knirps noch gar nicht sprechen kann. Macht gar nichts: Peer übersetzt einfach die Gemütslaunen von Baby Emil Ocean für die Zuschauer. Aber dabei bleibt es nicht. Für die Show sind Peer Kusmagk und sein Sohn viel unterwegs. Die beiden testen Einrichtungen und Orte auf ihre Kinderfreundlichkeit: Das Ergebnis stellen sie dann in der Show vor. Papa am Mikrofon – Baby Emil Ocean im Bällebad auf dem Boden neben dem Bürostuhl.

Alles nur Werbung?

Ganz schön viel Trubel für so ein zehn Monate altes Baby. Das finden auch viele Follower von Peer Kusmagk. Die Kritiker sind überzeugt: Alles nur Werbung für die Radioshow. Etwas, das der Ex-Dschungelkönig und seine Frau Janni Hönscheid so gar nicht sehen: "Mit Werbung hat das tatsächlich überhaupt nichts zu tun. Wir handeln natürlich auch immer nur danach, dass es uns als Familie und vor allem unseren Kind gut geht."

Nicht der erste Job für das Baby

Es ist aber nicht das erste Mal, dass Ex-Dschungelkönig Peer und Profi-Surferin Janni ihren Sohn ins Rampenlicht rücken: Als er zwei Monate alt ist, nehmen sie ihn mit auf den roten Teppich. Und Werbung mit dem Kleinen auf Instagram? Total normal.

DIE REISE GEHT WEITER 💛 Ihr Lieben, heute haben wir haben ganz große News: wir ziehen um! 😊🎉📦🏠 Kaum zu glauben das wir uns erst zwei Jahre kennen, und nun schon unseren zweiten Umzug vor uns haben 🙈 Die Zeit am Müggelsee war für uns sehr wichtig: wir sind zu Zweit gekommen und gehen zu dritt ❤️Unglaublich viel ist in dieser Gegend für uns passiert: wir haben Berlin auf Wasserstraßen erforscht, haben viele Sonnenuntergänge am Strandbad genossen, an einem von Ihnen hatte ich dort sogar den wundervollsten Heiratsantrag den ich mir vorstellen konnte...💍Hochschwanger bin ich in Köpenick am Schloss vorbei gepaddelt und letztendlich ist sogar unser Sohn hier auf die Welt gekommen, den wir mit unserem kleinen Boot auf dem Wasserweg nachhause gebracht haben 💛⛵️ Doch nun haben wir ein neues Zuhause: wir ziehen wir in ein Haus das nicht einfach nur ein Haus ist, sondern ein Stück Zukunft: es versorgt sich komplett selber mit Sonnenenergie und im Winter mit Feuerenergie- sogar eine Elektro Tankstelle haben wir vor der Tür ☺️ Es wird eine Herausforderung noch intensiver mit der Natur im Einklang zu Leben und zum Beispiel zu Waschen oder das Auto aufzuladen wenn die Sonne scheint 😃☀️🔌 Danke @movinga das Ihr uns in unser Neues Zuhause bringt 💛😍 Heute haben wir die ersten Kisten rübergebracht 📦📦📦😀🎉 *Werbung* #umzug #nachhaltig #solareenergie #selbstversorgung #challenge #thefutureisnow #janniundpeerundeo💛

Ein Beitrag geteilt von janniundpeer (@janniundpeer) am

Was Peer Kusmagk wirklich erreichen will

Dem Vater geht es aber nicht um Geld oder um PR. Nein, er will nur eines: Endlich mehr Zeit für seine Familie haben. Wir können da nur festhalten: Emil Ocean ist mit seinen zehn Monaten schon so einiges gewöhnt. Und unglücklich scheint er bei unseren Dreharbeiten wirklich nicht zu sein. Wie so ein Arbeitstag bei Peer Kusmagk und seinem Sohn aussieht, das sehen Sie in unserem Video.