"Young Sheldon" bekommt drei weitere Staffeln

"Young Sheldon" bekommt drei weitere Staffeln
Iain Armitage alias "Young Sheldon" ist ein echter Lehrerschreck - hier mit seiner Mutter Mary Cooper (Zoe Perry). © Warner Brothers, SpotOn

"The Big Bang Theory"-Prequel

"Young Sheldon" (seit 2017) bekommt drei weitere Staffeln. Das gab der US-Sender CBS am Dienstag bekannt. Die "The Big Bang Theory"-Prequelserie wird damit insgesamt mindestens sieben Staffeln umfassen und bis 2024 laufen, seit 1. März ist Staffel vier in Deutschland bei ProSieben zu sehen.

"Unter der erfahrenen Leitung von Chuck Lorre und Steve Molaro haben die großartige Besetzung und die begabten Autoren diese wunderbaren Charaktere wirklich zum Leben erweckt", sagte Kelly Kahl, Präsidentin von CBS Entertainment, laut "The Hollywood Reporter" und nannte die starken Quoten der Comedyserie als Auslöser für die mehrjährige Verlängerung. "Der Humor, die Wärme und das Herz, das die Familie Cooper ausstrahlt, ist ein echter Anreiz für die Millionen von Fans, jede Woche einzuschalten. Wir sind gespannt, was die nächsten drei Staffeln für einen etwas älteren Sheldon und alle Coopers bereithalten."

"Young Sheldon", gespielt von Iain Armitage (12), handelt von Sheldon Coopers Kindheit, wie er in Ost-Texas aufwächst und dort zu dem Wissenschaftler wird, der in "The Big Bang Theory" (2007-2019) für Furore sorgte.

spot on news