Xavier Naidoo: Rausschmiss aus 'DSDS'

Xavier Naidoo: Rausschmiss aus 'DSDS'
Xavier Naidoo © BANG Showbiz

Xavier Naidoo sitzt aufgrund eines in der Kritik geratenen Videos vorläufig nicht mehr länger in der 'DSDS'-Jury.

Der Sänger löste mit einem Video, das am Montagabend (10. März) im Netz auftauchte, heftige Kritik aus. In dem Clip ist zu sehen, wie der Star ein Lied mit umstrittenen Zeilen singt, woraufhin viele Nutzer ihm Rassismus und Fremdenfeindlichkeit vorwarfen. RTL verlangte daraufhin sogleich eine klare Stellungnahme des 48-Jährigen, welcher sich später auch auf den sozialen Netzwerken äußerte. So heißt es in seiner Meldung u.a.: "Xavier Naidoo hat ganz entschiedene Vorwürfe wegen eines in den Sozialen Medien zirkulierenden Kurz-Videos aus dem Jahre 2018 zurückgewiesen. Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit sind ihm völlig fremd, auch wenn er sich zuweilen emotional künstlerisch äußert."

Diese Stellungnahme reichte RTL jedoch nicht, auch weil in der Zeit weitere ähnliche Videos im Netz auftauchten und zog deshalb Konsequenzen. "Nach den umstrittenen Äußerungen von Xavier Naidoo in einem selbst gedrehten Video, das heute in den sozialen Netzwerken geteilt wurde, hat sich RTL entschlossen, den Sänger am Samstag aus der Jury von 'Deutschland sucht den Superstar' auszuschließen", heißt es in der Pressemitteilung des Senders. Wie es danach für Xavier weiter geht, steht jedoch noch offen.

BANG Showbiz