Sie soll eine brennend Zigarette auf seinem Gesicht ausgedrückt haben

Wurde Johnny Depp von seiner Ex Amber Heard misshandelt?

Im Rosenkrieg von Amber Heard und Johnny Depp kehrt einfach keine Ruhe ein.
Im Rosenkrieg von Amber Heard und Johnny Depp kehrt einfach keine Ruhe ein. © REUTERS, SUZANNE PLUNKETT, SP/FL/

Der Rosenkrieg von Johnny Depp und Amber Heard geht in die nächste Runde

Bei Johnny Depp (55) und seiner Ex-Frau Amber Heard (33) kehrt einfach keine Ruhe ein. Nachdem Amber Depp bezichtigt hatte, sie während ihrer Ehe geschlagen zu haben, könnte sich das Blatt nun wenden. Denn angeblich soll ausgerechnet Amber diejenige gewesen sein, die in der Beziehung des Hollywood-Paars gewalttätig wurde.

Mit einem Foto, das Depp im Jahr 2015 mit einer bandagierten Hand und einem dunklen Fleck auf der Wange im Krankenhaus zeigt, will der Schauspieler den Spieß vor Gericht umdrehen. Sein Vorwurf: Heard soll zwei Flaschen nach ihm geworfen haben und eine brennende Zigarette auf seiner Wange ausgedrückt haben.

Hat Amber Heard sich ihre Verletzungen nur aufgemalt?

Immer wieder schieben sich die beiden Schauspieler gegenseitig den schwarzen Peter zu. So behauptete Depp, dass Heard sich die Blutergüsse und Verletzungen selbst aufgemalt habe. Heard hingegen hält an ihren Aussagen fest, dass Depp sie geschlagen habe. Einig werden sich die beiden Streithähne da wohl so schnell nicht.