Einblick in sein Liebes-Leben

Wotan Wilke-Möhring: "Eifersucht ist mir nicht fremd"

Wotan Wilke-Möhring: "Eifersucht ist mir nicht fremd"
01:25 Min

Wotan Wilke-Möhring: "Eifersucht ist mir nicht fremd"

von Birte Berg, Jasmin Raziorrouh und Leonie Krebber

Wotan Wilke Möhring (55) – ein Macho? Irgendwie hält man ihn ja eher für einen Frauenversteher. In seinem neuen Film "Caveman" spielt der Schauspieler zusammen mit Moritz Bleibtreu (51) aber mit allen Klischees und Vorurteilen zum Thema Mann, Frau und Beziehung. Über sein eigenes Privatleben spricht der 55-Jährige dagegen nicht ganz so gerne. Normalerweise! Im Gespräch mit RTL hat der Filmstar da nun aber eine Ausnahme gemacht. Im Video gibt der 55-Jährige einen Einblick in die Beziehung zu seiner 30 Jahre jüngeren Freundin und verrät: „Eifersucht ist mir nicht fremd“.

Wotan Wilke-Möhring ist glücklich vergeben

Die Beziehung zu seiner neuen Freundin ist noch recht frisch. Erst im Oktober 2022 wurde der Schauspieler beim Knutschen mit seiner Neuen erwischt. Bei GALA im TV sprach der Schauspieler nun ausführlich über die neue Frau an seiner Seite, bei der es sich um die Regieassistentin Anna Moszczynski handeln soll. Das hat der TV-Star zwar noch nicht offiziell bestätigt, allerdings schon den einen oder anderen Schnappschuss mit ihr auf seinem Instagram-Profil gepostet.

Im Video: Wotan Wilke-Möhring lernte seine neue Freundin am Set kennen

Wotan Wilke-Möhring lernte seine neue Freundin am Set kennen
00:46 Min

Wotan Wilke-Möhring lernte seine neue Freundin am Set kennen

Auf der Arbeit kennengelernt

Dass es sich bei seiner Partnerin wieder um eine Kollegin aus der Fernsehbranche handelt, ist keine große Überraschung. Die Mutter seiner drei Kinder, Anna Theis, ist Kamerafrau, seine Ex-Freundin Cosima Lohse Regieassistentin und Anna Moszczynski nun auch wieder. Da lässt sich ein klares Muster erkennen. Mit einer einfachen Begründung: „Also, ich glaube, man trifft den Partner da, wo man am meisten Zeit verbringt. Und das ist dann, glaube ich, bei den meisten, tatsächlich bei der Arbeit.“ (lkr)

weitere Stories laden