Women's March 2018: Jennifer Lawrence, Cameron Diaz und Adele protestieren für Frauenrechte

Adele im Promi-Trio beim Women's March
Jennifer Lawrence (l.), Cameron Diaz (m.) und Adele protestieren beim diesjährigen Women's March für Frauenrechte © instagram.com/adele, SpotOn

Tweet des Tages

"Die einflussreichsten Menschen in meinem Leben waren immer Frauen. Meine Familie, meine Freunde, meine Lehrer, meine Kollegen und meine Idole. Ich bin besessen von all diesen Frauen in meinem Leben. Ich liebe sie und brauche sie Tag für Tag mehr. Ich bin so dankbar, eine Frau zu sein, ich würde es für nichts auf der Welt eintauschen. Allerdings hoffe ich, dass ich nicht nur über mein Geschlecht definiert werde. Ich hoffe, ich werde über meinen Beitrag für die Welt definiert, meine Fähigkeit zu lieben und Empathie zu zeigen. [...]"

Auch beim diesjährigen Women's March am 20. Januar gingen in Amerika unzählige Frauen auf die Straße, um für Frauen- und Menschenrechte zu protestieren. Dieses wichtige Event ließ sich Adele (29, "Hello") nicht entgehen - und sie holte sich gleich prominente Unterstützung. Auf ihrem neuesten Instagram-Post sieht man die Sängerin mit den Schauspielerinnen Cameron Diaz (45, "Bad Teacher") und Jennifer Lawrence (27, "Passengers"), die - getarnt mit dunklen Sonnenbrillen - Protestschilder in den Händen halten.

spot on news