Bange Minuten

Sorge um Emory Wollny: Ist die Türkei-Auswanderung in Gefahr?

Ist die Türkei-Auswanderung in Gefahr?
04:56 Min

Ist die Türkei-Auswanderung in Gefahr?

Silvia Wollny hat einen Plan gefasst. Sie möchte gemeinsam mit Harald und einem Großteil der Familie in die Türkei auswandern. Auch die beiden Zwillings-Eltern Sarafina und Peter Wollny sind bei dem Türkei-Abenteuer mit am Start und haben ebenfalls schon eine Wohnung im Süden angemeldet. So langsam aber sicher sind auch alle großen Familienevents wie Geburt, Taufe oder 18. Geburtstag abgeschlossen und die Großfamilie könnte ins Flugzeug steigen. Wäre da nicht die große Sorge um Sarafinas Söhnchen Emory. Der kleine Mann muss unter Vollnarkose untersucht werden. Platzt damit der Türkei-Traum vorerst? Die bangen Minuten im Krankenhaus sehen Sie im Video.

Emory hat eine Verengung der Luftröhre

Schon seit Monaten leidet Emory an einem bellenden Husten, der einfach nicht weg geht. Jetzt muss sich der kleine Mann im Krankenhaus einer Endoskopie unterziehen und das auch noch unter Vollnarkose. Mama Sarafina begleitet ihren Sohn und hofft, dass bei der Untersuchung alles glatt läuft. Währenddessen macht sich auch Mama Silvia zu Hause Gedanken. Für die 57-Jährige steht fest, dass sie nur in die Türkei gehen können, wenn Emory auch vollkommen gesund ist.

Nach nervenaufreibenden Tagen des Wartens sind sie Emorys Ergebnisse endlich da, und bringen die Familie zum Aufatmen. Tatsächlich hat der Einjährige eine Verengung in der Luftröhre. Die ist allerdings nur halb so wild und bessert sich, wenn der kleine Emory wächst. Eine Erleichterung, auch für Mama Silvia: „Ich bin mega happy, dass die Ergebnisse von der Klinik jetzt da sind und das alles gut ist. Ich freue mich jetzt und hoffe, dass in den nächsten Tagen nichts, aber auch nichts mehr dazwischen kommt.“ Na dann steht ja jetzt dem Abenteuer Türkei-Auswanderung nichts mehr im Wege.

weitere Stories laden