Wolfgang Petry zweifelt an klarem Verstand aller Corona-Leugner

Wolfgang Petry zweifelt an klarem Verstand aller Corona-Leugner
Wolfgang Petry findet klare Worte über Corona-Leugner. © Manfred Esser, SpotOn

"Die Birne beschädigt"

Schlagersänger Wolfgang Petry (69, "Wahnsinn") hat in Zeiten der Corona-Pandemie einen Wunsch: "Dass die Menschen [...] einen kühlen Kopf bewahren und besonnen ihr Dasein gestalten." Für die Ansichten und Äußerungen der Kritiker und Skeptiker hat er kein Verständnis. "Es ist mir schleierhaft, was diesen 'Corona-Leugnern' die Birne so beschädigt hat", sagt er der "Bild"-Zeitung.

Ob Petry mit der politischen Handhabung der Lage zufrieden ist? Er spricht der Politik eine "schwierige Situation" zu. Schließlich müsse sie "zwischen Menschenleben und Wirtschaftslage" entscheiden. "Im Großen und Ganzen hat die deutsche Regierung meines Erachtens einen sehr guten Job gemacht", sagt er. Der Musiker lebe "schon sehr gerne hier in diesem Land".

spot on news