Wird Regé-Jean Page der nächste James Bond? Das sagt er dazu

Regé-Jean Page als Simon Basset in "Bridgerton"
Regé-Jean Page als Simon Basset in "Bridgerton" © imago images/Cinema Publishers Collection, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Wird der „Bridgerton“-Star der neue 007?

Seit Regé-Jean Page (31) seinen Ausstieg aus dem Netflix-Hit „Bridgerton“ bekannt gegeben hat, häufen sich die Spekulationen, dass er der nächste James Bond sein könnte. Im Gespräch mit dem „Mirror“ hat der simbabwisch-britische Schauspieler nun zugegeben, dass er sich „geschmeichelt“ fühlt, zu einer Reihe von britischen Stars zu gehören, die für die ikonische Rolle gehandelt werden.

Regé-Jean Page fühlt sich „geschmeichelt“

Regé-Jean Page sagte: „Ah, das B-Wort. Ich denke, wenn man Brite ist und etwas Nennenswertes macht, von dem andere Menschen Notiz nehmen, dann fangen sie automatisch an, darüber zu reden.“ Er fügte hinzu: „Ich denke, das ist ziemlich normal und ich fühle mich geschmeichelt, zu jener Kategorie Briten zu gehören, die dem Publikum aufgefallen ist. Nicht mehr - oder weniger - als das.“ Obwohl er der Favorit bei den Buchmachern ist, sagte Regé-Jean Page außerdem, dass er von der Vorstellung verwirrt sei, „in diesem Moment der Geschichte“ irgendwelche Pläne zu schmieden und dass er genau das längst „aufgegeben“ habe.

Der heiße Serien-Star ist vergeben!
00:45 Min

Der heiße Serien-Star ist vergeben!

Daniel Craig hört nach „Keine Zeit zu sterben“ auf

Zuvor war bekannt geworden, dass der Newcomer der heiße Favorit für die Spion-Rolle nach Daniel Craigs (53) Abgang aus dem Franchise ist. Craig war seit 2006 („Casino Royal“) der Star der „007“-Filme. Sein letzter Bond-Film „No Time To Die“ soll im Herbst in die Kinos kommen.

spot on news