„Willkommen bei Carmen Nebel“: Moderatorin geht das Ende ihrer Show nahe

Carmen Nebel: Ein bisschen traurig wegen Show-Ende
Carmen Nebel © BANG Showbiz

Carmen Nebel ist nach dem angekündigten Ende ihrer Samstagabend-Show ein wenig traurig

Die 62-jährige Showmasterin, die bereits seit unglaublichen 15 Jahren ihre Samstagabend-Unterhaltungssendung 'Willkommen bei Carmen Nebel' moderiert, wird bald ein bisschen weniger zu tun haben. Das ZDF kündigte kürzlich an, das Format nach drei weiteren Ausgaben im kommenden Jahr einstellen zu wollen und nun äußerte sich auch Nebel zum ersten Mal zu der Entscheidung, die auch in ihrem Leben einiges verändern wird. "Dass meine Showreihe Ende 2020 - und das ist ja noch 'ne Weile hin, liebe Zuschauer! - nach dann 17 tollen und erfolgreichen Jahren zu Ende geht, ist eine geplante und überlegte Entscheidung", bestätigte sie gegenüber der Zeitung 'Bild', verriet aber auch, dass sie natürlich ein wenig traurig ist, da die Show ihre "wirklich große Liebe" sei.

Langweilig wird es für die blonde Showmasterin allerdings nicht werden. Sie moderiert bereits seit einiger Zeit mehrere Spenden-Galas, unter anderem zugunsten der Deutschen Krebshilfe, Brot für die Welt und Misereor. Zu der Entschleunigung ihrer beruflichen Aktivität sagte Nebel dem Blatt weiter: "Nach 25 Jahren Samstagabend-Live-Unterhaltung und über 40 Jahren Fernsehen freue ich mich auf ein anderes Tempo und eine andere Dosis TV in meinem Leben. Für mich ist das der perfekte Plan."

Vor der auferlegten Entschleunigung seines TV-Alltags feiert das Fernsehgesicht am 4. Mai aber erst noch gebührend das große 15-jährige Jubiläum seiner Show - und das mit einer gehörigen Portion an Star-Gästen. Mit dabei sind unter anderem Verona Pooth, Maite Kelly, Beatrice Egli, die Ehrlich Brothers und Nebels Moderatorenkollege Johannes B. Kerner.

BANG Showbiz