Will und Jada Pinkett Smith: Haben sie ihre Tochter hungern lassen?

Will und Jada Pinkett Smith: Haben sie ihre Tochter hungern lassen?
Will und Jada Pinkett Smith wurden vom Jugendamt besucht © FayesVision/WENN.com, WENN

Hollywoodstar Will und seine Frau Jada Pinkett Smith sind vom Jugendamt untersucht worden. Ein Bild ihrer Tochter Willow hatte die Behörde

Will (51) und Jada Pinkett Smith (48) sind Eltern von Jaden (21) und Willow Smith (19), die, wie Mama und Papa, ebenfalls im Showbusiness tätig sind. Ihre Fans haben nie daran gezweifelt, dass Will und Jada liebevolle Eltern sind, die sich rührend um ihre Kinder kümmern. Das Jugendamt von Los Angeles hatte da vor einigen Jahren aber Bedenken.

Das Jugendamt trat auf den Plan

Damals war ein Bild öffentlich geworden, das eine 13 Jahre alte Willow zeigte, die mit einem guten Freund auf einem Bett lag. Bei jenem Freund hatte es sich um Moises Arias gehandelt, der zu jener Zeit 20 Jahre alt war – und sich oben ohne mit Willow hatte ablichten lassen. Im 'Red Table Talk' versicherte Willow nun, die Situation sei keinesfalls sexueller Natur gewesen – Moises sei für sie nur ein sehr guter Freund, den sie stets wie einen Bruder gesehen habe. Das Bild erregte aber die Aufmerksamkeit des Jugendamtes, das fand, die Minderjährige sah auf dem Bild unterernährt aus. So kam es, dass ein paar Mitarbeiter der Behörde vorbeischauten, um nach dem rechten zu sehen. Jada erinnerte sich, fuchsteufelswild darüber gewesen zu sein, jemand könne denken, sie und Will würden ihren Kinder nichts zu essen geben.

Will und Jada Pinkett Smith konnten aufatmen

Noch wütender sei die Schauspielerin allerdings geworden, als Willow beim Besuch der Behördenmitarbeiter sagte, sie habe noch nichts zum Frühstück gegessen: "Die haben ohnehin schon gedacht, wir würden dich hungern lassen. Du kommst dann mit einer Schüssel Müsli um zwei Uhr nachmittags rein und sagst, dass das deine erste Mahlzeit ist!" Willows Intention sei aber eine gute gewesen – sie habe mit der Schüssel Müsli in der Hand lediglich zeigen wollen, dass sie ständig etwas esse. Die Vermutung, Will und Jada Pinkett Smith würden ihre Kinder hungern lassen, konnte nicht belegt werden. Das Jugendamt hat die Eltern seitdem in Ruhe gelassen.

© Cover Media