Wieder gesund! Fürstin Charlène von Monaco genießt Safari mit ihrer Familie

Fürst Albert ist mit den Kindern zu Charlène nach Südafrika gereist.
Keine offiziellen Termine: Fürst Albert ist mit den Kindern zu Charlène nach Südafrika gereist. © Niviere David/ABACAPRESS.COM

Infektion verhinderte Charlènes Rückreise nach Monaco

Endlich wieder vereint! Fürst Albert (63) ist mit den Kindern Gabriella und Jacques zu Charlène (43) nach Südafrika gereist. Die Fürstin war während ihres Aufenthalts in ihrer alten Heimat erkrankt und konnte ihre Rückreise nach Monaco nicht antreten. Kein Wunder, dass die Familie die gemeinsame Zeit nun umso mehr genießt. Und Mama Charlène ließ es sich nicht nehmen, ihren Kindern ein Stück vom Tierleben in Südafrika zu zeigen. Die 43-jährige gebürtige Südafrikanerin setzt sich für den Tierschutz vor Ort ein.

Safari-Tour und Geburtstagsfest

Mit einem roten Herz hat Charlène das Foto versehen, das ihren Mann und die sechsjährigen Zwillinge auf einer Safari-Tour zeigt – stilecht gekleidet in Tarnfarben und mit großem Hut, der gegen die Sonne schützt. Mit von der Partie ist dabei auch Charlènes jüngerer Bruder Sean Wittstock mit seinen beiden Kindern.

Grund zum Feiern

Charlènes Nichte Aiva feierte am Tag zuvor übrigens ihren 5. Geburtstag. Dass ihr Cousin und ihre Cousine aus Monaco dabei sein konnten, dürfte für die Kleine eine tolle Überraschung gewesen sein.

Und das nächste Fest steht schon vor der Tür. Am 1. Juli feiern Charlène und Albert nämlich ihren 10. Hochzeitstag. Ob sie das Jubiläum in Monaco in einem großen Rahmen begehen, davon darf man sich wohl überraschen lassen. Zu den absoluten Highlights für die Fans zählt sowieso, wenn sich die monegassichen Royals von ihrer ganz privaten Seite zeigen. (abl)