Wie Marcel Remus und Isi Glück die Corona-Krise auf Mallorca meistern

Das bedeutet der Shutdown für die Mallorca-Promis

In diesen Tagen wirkt Mallorca menschenleer. Seit fast zwei Monaten durchleben die Einwohner der beliebten Baleareninsel den sogenannten "Alarmzustand". Der bedeutet eine viel härtere Ausgangssperre, als wir sie hier in Deutschland haben. Wer gegen die strengen Auflagen verstößt, bekommt sofort Ärger mit der Polizei. Wie Immobilienmakler Marcel Remus (33) und Schlagersängerin Isi Glück (29) den extremen Shutdown überstehen, erfahren Sie im Video. 

Marcel Remus: "Die Leute drehen am Rad"

Für die prominenten Mallorca-Bewohner wie Marcel Remus gelten natürlich dieselben Regeln wie für alle anderen. Dass wir den 33-Jährigen am Strand treffen können, geht nur, weil er gleich zwei Alibis hat. Erstens hat er einen Hund und Gassi gehen ist erlaubt und zweitens hat er unseren Kameraman dabei. Wenn der Dreh nicht zu lange dauert, drückt die Inselpolizei schon mal ein Auge zu. "Nach fast zwei Monaten - jetzt geht die Ausgangssperre ja bis zum 11. Mai, hoffe ich, dass es nicht nochmal verlängert wird. Weil die Leute wirklich am Rad drehen." 

Auch Ballermann-Sängerin Isi Glück wohnt auf Mallorca. In ihrem Haus mit Pool lässt sich die Ausgangssperre aushalten. Im Moment lebt sie von ihren Ersparnissen. Doch auch das kann nicht ewig gutgehen. "Stand jetzt, sind 38 Auftritte gestrichen. Und das ist natürlich zum einen ein ganz schön großer Verdienst-Ausfall und zum anderen Wochen ohne Arbeit, die ich jetzt hier hänge", sagt die 29-Jährige im RTL-Interview.