Wie ernst meint es Kanye West mit der Präsidentschaft?

Wie ernst meint es Kanye West mit der Präsidentschaft?
Kanye West während eines Wahlkampfauftritts im Juli © imago images/UPI Photo, SpotOn

Nur der Sieg zählt

Seitdem Kanye West (43, "All Mine") seinen Wunsch geäußert hat, der nächste Präsident der USA zu werden, gab es in den Medien und unter Fans vermehrt Spekulationen. Während manche die Absicht des Rappers nicht hinterfragen, sind andere auch nach Wochen noch der Ansicht, dass es sich um einen reinen PR-Trick handeln könnte.

Ob West tatsächlich der Nachfolger von Donald Trump (74) werden kann, ist fraglich. So wurde es unter anderem versäumt, in mehreren US-Bundesstaaten die notwendigen Unterlagen einzureichen, um dort auf dem Wahlzettel zu landen. Der Rapper scheint aber fest an seine Chancen zu glauben.

Rein in Großbuchstaben erklärte West nun bei Twitter: "DAS ZIEL IST ES, ZU SIEGEN." Kurz darauf veröffentlichte er zudem ein Foto, das neben einem Bild, das offenbar Jesus zeigt, auch eine Karte der USA enthält. Quer darüber steht groß sein Nachname.

Derzeit im Urlaub?

Wests Ehefrau Kim Kardashian (39) scheint unterdessen überhaupt nicht angetan davon zu sein, dass ihr Mann Präsident werden möchte. Entsprechend kursierten zuletzt auch Gerüchte über etwaige Eheprobleme der beiden. Derzeit sollen sie sich zusammen im Urlaub in der Dominikanischen Republik befinden. Dort liege "der Fokus auf ihrer Ehe", erklärt eine anonyme Quelle dem US-Magazin "People". Kardashian versuche ihre "Ehe zu retten". West habe unterdessen klargestellt, dass er weiterhin am Rennen um die US-Präsidentschaft teilnehmen wolle.

spot on news