VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Whoopi Goldberg: „Sie sahen mich noch nicht mal als Frau"

Whoopi Goldberg: Nicht sexy wegen ihrer Hautfarbe?
Whoopi Goldberg © BANG Showbiz

Whoopi Goldberg glaubt, sie wurde wegen ihrer Hautfarbe niemals als sexy betrachtet

Die "Fatal Beauty"-Schauspielerin sprach mit Autorin Ottessa Moshfegh vom Magazin "Garage" über ihre Rolle in dem Blockbuster aus dem Jahr 1987, in dem sie als Polizistin Rita Rizzoli zu sehen war. Obwohl sie damals einen "heißen Körper" gehabt habe, glaubt Goldberg, dass andere Menschen, die an der Thriller-Komödie mitgewirkt haben, ihn nicht als solchen wahrnahmen, weil sie dunkelhäutig ist. Der "Sister Act"-Star erkärte: "Danke, ich [hatte einen großartigen Körper]. Ich weiß... Niemand, der an dem Film arbeitete, nahm mich als sexy wahr. Sie sahen mich noch nicht mal als Frau. Weil ich dunkelhäutig bin."

Obwohl die 63-jährige Schauspielerin modebesessen ist, verriet sie, sich lieber "bequem" zu kleiden und witzelte, dass sie mit ihren Modeentscheidungen Trends begründet habe. "Weißt du, ich liebe High Heels, aber ich trug sie immer mit Socken. Und die Mode holt langsam zu mir auf. Wenn du zu den Shows gehst, da siehst du jetzt Mädchen auf dem Laufsteg, die Socken mit hohen Hacken tragen", sagte Whoopi.

Die Amerikanerin sorgte erst kürzlich für Aufregung, als sie ihren Freund Liam Neeson öffentlich verteidigte, nachdem dieser erklärte, früher einmal bewusst Streit mit einer willkürlichen dunkelhäutigen Person gesucht zu haben, weil eine weibliche Bekannte vergewaltigt worden war. Goldberg betonte, er sei kein Rassist und sie habe schon viele "Fanatiker" in ihrem Leben zu Gesicht bekommen, zu denen der "96 Hours"-Star nicht zähle. In der Talkshow "The View" sagte sie: "Menschen laufen manchmal mit Wut durch die Gegend, das passiert. Ist er ein Fanatiker? Nein. Ich kenne ihn schon eine sehr lange Zeit, ich denke, ich hätte das wahrgenommen, ich hatte schon viele Fanatiker um mich. Ich kann sagen, dass dieser Mann keiner ist."


BANG Showbiz