Weshalb Bastian Yotta untertauchen musste

Bastian Yotta meldet sich zurück
00:48 Min

Bastian Yotta meldet sich zurück

Bastian Yotta: „Ich bin nicht zu stoppen“

Bastian Yotta (42) lässt sich nicht unterkriegen, dabei schlägt ihm gerade eisiger Wind entgegen. In den letzten Wochen war es still geworden um den ehemaligen Dschungelcamper. Dafür gab es einen guten Grund: Der Yotta musste untertauchen! Bei Instagram erklärt der 42-Jährige, dass er bedroht wurde.

Untergetaucht wegen Drohungen

Bastian Yotta schreibt derzeit an einem Enthüllungsbuch über Stars in Los Angeles. Dieses Buch scheint einigen ein Dorn im Auge zu sein, was der Grund für Bastians längeres Schweigen war: „Es war notwendig, unterzutauchen, um mein Buch fertigzustellen“, erklärt der Lifecoach und Unternehmer und führt aus: „Gewisse Kreise in L.A. wollten das verhindern, weshalb es nötig war, komplett aus der Schusslinie zu kommen." Ihm wurde sogar konkret gedroht.

Doch Bastian lässt sich davon nicht beirren, er stellt klar: „Ich lebe noch und das Buch wird veröffentlicht!". Sein Video endet auch in gewohnter Manier, mit einem hochmotivierten „I'm strong, healthy and full of energy."

Diese Stars sind bei Promis unter Palmen dabei
01:35 Min

Diese Stars sind bei Promis unter Palmen dabei

Ob seine Teilnahme an dem Format "Promis unter Palmen" auch etwas mit Yottas Untertauchen zu tun gehabt hat, lässt er offen.