"Weiße Jungs bringen's nicht" bekommt ein Remake

"Weiße Jungs bringen's nicht" bekommt ein Remake
Wesley Snipes (l.) und Woody Harrelson in "Weiße Jungs bringen's nicht" © imago/United Archives, SpotOn

Hauptrollen noch nicht besetzt

Mit "Weiße Jungs bringen's nicht" gelang Regisseur Ron Shelton eine der bis heute bekanntesten und besten Sportkomödien überhaupt. Der Film von 1992, der sich ums Thema Basketball dreht, soll nun bald eine Neuauflage bekommen, wie das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" berichtet. Kenya Barris (42), Macher der Comedy-Serie "Black-ish", wird zusammen mit Basketballspieler Blake Griffin (27) und dem American-Football-Profi Ryan Kalil (31) das Remake entwickeln. Barris will unter anderem das Drehbuch schreiben.

Genauere Einzelheiten sind derzeit allerdings noch nicht bekannt. Weder steht bisher anscheinend ein Regisseur fest, noch wer die Rollen der Charaktere Sidney Deane, Billy Hoyle und Gloria Clemente übernehmen soll. Das Original glänzte hier mit einem Dreiergespann aus Wesley Snipes (54, "Blade"), Woody Harrelson (55, "Zombieland") und Rosie Perez (52, "Do the Right Thing").

spot on news