Wegen Stimmbanderkrankung: Shakira muss ihre Europatournee auf 2018 verlegen

Shakira muss auf ärztliches Anraten ihre gesamte Euroatournee ins kommende Jahr verlegen
Shakira muss auf ärztliches Anraten ihre gesamte Euroatournee ins kommende Jahr verlegen © dpa, Britta Pedersen, sab lof csa pil

Keine Besserung in Sicht

Die schlechten Nachrichten um Shakiras Europatournee nehmen ein trauriges Ende: Wie der Konzertveranstalter 'Live Nation' nun via Facebook bekanntgab, muss die Tour durch Europa komplett ins Jahr 2018 verlegt werden. Darunter fallen auch die Konzerte in Köln (8.11.) und München (30.11.). Die 40-jährige Sängerin hatte in den letzten Wochen via Instagram wegen einer Stimmbanderkrankung immer wieder einzelne Konzerte absagen müssen. 

Anzeige:

"Shakira ist zutiefst enttäuscht"

Eine Besserung scheint bisher nicht in Sicht zu sein. Der Veranstalter erklärt: "Die Künstlerin soll sich auf dringendes ärztliches Anraten erholen, um bleibende Schäden zu vermeiden."

Auch die Sängerin zeigt sich betroffen: "Shakira ist zutiefst enttäuscht, da sie eigentlich davon ausging, ihre Tournee noch in dieser Woche fortsetzen zu können. Gleichzeitig brachte sie ihre Dankbarkeit für die Loyalität, Geduld und Unterstützung ihrer Fans in einer schwierigen Zeit zum Ausdruck. Sie wolle sich jetzt ganz auf ihre Genesung konzentrieren, um so schnell wie möglich wieder auf die Bühne zurückzukehren", teilt 'Live Nation' mit. Shakira hatte sich zuvor auch schon via Instagram selber an ihre Fans gewandt. 

Ein Beitrag geteilt von Shakira (@shakira) am

Vorverkaufstickets behalten ihre Gültigkeit, die Wiederholungstermine sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

spot on news