Warum Justin Bieber bei seinem Antrag so „extrem nervös“ war

Warum Justin Bieber beim Antrag so nervös war
01:09 Min

Warum Justin Bieber beim Antrag so nervös war

Justin Bieber hatte keine Angst vor einem Nein

Mega-Auftritte vor einem Millionenpublikum, fette Autos und Fans soweit das Auge reicht. Justin Bieber (25) ist ein Superstar, den doch eigentlich so gar nichts aus der Fassung bringen sollte. Doch eine Sache gibt es, die selbst den erfahrenen Bieber nervös gemacht hat: der Antrag für seine Frau Hailey Bieber (23). Das hat US-Moderatorin Ellen DeGeneres (62) jetzt aus ihm herausgekitzelt. Auf die Frage gibt er zu: "Ja, ich war extrem nervös." Im Video verrät er den Grund dafür, denn der ist keinesfalls die Angst vor einem Nein gewesen. 

1,3 Millionen US-Dollar für die fette Bieber-Party

Der Antrag, den er Hailey auf dem Bahamas gemacht hat, war ein voller Erfolg. Die beiden haben 2018 heimlich geheiratet und sind seitdem zusammen. Nach der kirchlichen Trauung hat das Paar zusammen mit der Familie und Freunden eine große Party gefeiert. Laut der britischen "Daily Mail" sollen die beiden für die ganze Sause insgesamt 1,3 Millionen US-Dollar ausgegeben haben. Haileys Hochzeitskleid soll übrigens nur schlappe 60.000 US-Dollar gekostet haben. Immerhin hat sich die ganze Aufregung rund um den Antrag gelohnt. 

Aktuell promotet Bieber übrigens sein neues Album "Changes" und hat sogar verraten, inwiefern sein Song "Yummy" von seiner Frau handelt.