Warrel Dane: Sanctuary-Sänger mit 56 Jahren gestorben

Sanctuary-Sänger Warrel Dane ist tot
Warrel Dane bei einem Auftritt auf dem Wacken Open Air © imago/snapshot/R, Jaenecke, SpotOn

Warrel Dane wurde 56 Jahre alt

Warrel Dane (1961-2017, "Obey"), Sänger von Sanctuary und Nevermore, ist tot. Der in Washington geborene Musiker sei am 13. Dezember verstorben, wie das Label Century Media Records via Facebook bestätigt. "Aus Respekt zu seiner Familie, zu seinen Kollegen und seinen Freunden" wolle man ein offizielles Statement allerdings erst später abgeben.

Gesundheitliche Probleme im Vorfeld

Das Metal-Portal "Blabbermouth.net" berichtet unterdessen, dass der Sänger in São Paulo in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem Herzinfarkt gestorben sei und bezieht sich auf die brasilianische Website "UOL". Der Gitarrist Johnny Moraes sei demnach dabei gewesen, als es Warrel Dane offenbar gegen Mitternacht plötzlich schlechter ging. Er habe sofort, nachdem der Sänger zusammengebrochen sei, einen Krankenwagen gerufen und zu einer Herzdruckmassage angesetzt. Obwohl die Sanitäter schnell vor Ort gewesen sein sollen, hätten sie nur noch den Tod Danes feststellen können.

Wie es weiter heißt, habe Dane angeblich an Diabetes gelitten und Alkoholprobleme gehabt. Kurz vor seinem Tod sei es nicht gut um die Gesundheit des Sängers bestellt gewesen. Dane sei in Brasilien gewesen, um dort an seinem zweiten Solo-Album zu arbeiten. Die Arbeit an dem Longplayer sei fast abgeschlossen gewesen.

spot on news