Vorzeitiger Kaiserschnitt? Yeliz Koc will einfach nicht mehr schwanger sein

Yeliz Koc denkt über frühzeitigen Kaiserschnitt nach
01:21 Min

Yeliz Koc denkt über frühzeitigen Kaiserschnitt nach

Yeliz Koch: „Ich bin froh, wenn ich das alles hinter mir habe.“

Yeliz Koc (27) erwartet aktuell ihr erstes Kind – doch es nicht alles nur Friede, Freude, Eierkuchen. Die Ex-„Bachelor“-Kandidatin hat von Anfang an mit extremer Übelkeit zu kämpfen, von der sie im Alltag enorm eingeschränkt wird. Ein paar Wochen liegen allerdings noch vor ihr – eine Tatsache, die der Schwangeren ganz schön zu schaffen macht, wie sie im Video verrät. Sie hat sogar schon über einen vorzeitigen Kaiserschnitt nachgedacht...

Übelkeit, Schmerzen und Co.

Blickt man auf die vergangenen Monate zurück, muss man zugeben, dass Yeliz alles andere als eine Bilderbuch-Schwangerschaft hinter sich hat. Die 27-Jährige musste zum einen wegen ihrer Hyperemesis gravidarum ins Krankenhaus, zum anderen suchte sie erst vor wenigen Tagen wegen ihrer Unterleibsschmerzen einen Arzt auf. „Gott sei Dank habe ich das getan. Ich habe heute einen Anruf bekommen, dass da irgendwelche Bakterien sind. Ich muss jetzt Tabletten nehmen“, erklärte die Influencerin ihrer Instagram-Community. Die Medikamente sollen nun frühzeitige Wehen verhindern – für die Tochter von Yeliz und Jimi Blue Ochsenknecht (29) wäre eine Geburt zum jetzigen Zeitpunkt noch etwas früh.

Lese-Tipp: Übelkeit in der Schwangerschaft? Das kann bei Hyperemesis gravidarum helfen. (dga)