Damit zieht sie alle Blicke auf sich

Vorsicht heiß! Rihanna heizt ihren Fans in diesem sexy Catlook mächtig ein

22.09.2021, USA, New York: Rihanna, Sängerin aus Barbados, kommt zur Premiere ihrer Savage X Fenty Show Vol. 3.
Rihanna weiß, wie sie ihre Community um den Finger wickeln kann. © dpa, Evan Agostini, EA pat

Heiße Schnappschüsse von Rihanna

Rihanna (33) zeigt sich gern von ihrer sexy und verführerischen Seite – das stellt die Sängerin jetzt mal wieder mit einem neuen Post unter Beweis. Sie zeigt sich auf den neuesten Fotos in einem raffinierten Catsuit, der bei den Fans schon fast für Schnappatmung sorgt...

Hier wird die Aussicht zur Nebensache

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und die Skyline von New York City – eine traumhafte Kulisse, auf die wohl eh keiner so wirklich achtet. Denn auf den Schnappschüssen, die Rihanna auf Instagram teilt, hat sie es sich vor den großen Fenstern des Appartement gemütlich gemacht. Sie posiert dabei nicht nur sexy für die Kamera, auch ihr Look kann sich sehen lassen. Sie trägt einen Mesh-Einteiler, der viel nackte Haut zum Vorschein bringt. Am Bauch wird dank eines großes Cutouts gleich auch noch gänzlich auf Stoff verzichtet, was wiederum den durchtrainierten Bauch der Musikerin perfekt zur Geltung bringt. „Man kann die Aussicht nicht blockieren, wenn man die Aussicht ist“, kommentiert sie ihren Post selbstbewusst.

Fans lieben ihren Look

Rihannas Aufnahmen sind aber nicht nur aus einer Laune heraus entstanden. Sondern damit promotet sie ihre eigene Lingerie-Linie „Savage X Fenty“. Und bei den Fans kommt das Ouftit echt richtig gut an. Zahlreiche User betonen unter dem Beitrag, wie toll die „Umbrella“-Interpretin aussieht – anderen hat es jedoch offenbar direkt die Sprache verschlagen. Sie posten stattdessen unzählige Herz- und Flammen-Emoticons.

Im Video: Rihanna bewirbt freizügig ihre eigenen Dessous

Rihanna bewirbt freizügig ihre Dessous
00:30 Min

Rihanna bewirbt freizügig ihre Dessous

2018 begann Rihanna mit ihrem Mode-Imperium durchzustarten. In weniger als drei Jahren wurde die Marke, die inzwischen neben Dessous auch Pyjamas, Loungewear und eine Herrenkollektion umfasst, laut dem „Forbes“-Magazin auf 1 Milliarde Dollar geschätzt. (dga)