Von Wolfang Petry zu Pete Wolf: Die krasse Veränderung des Sängers

Pete Wolf: Die krasse Verwandlung des Wolfgang Petry
Links: Wolfgang Petry 2002. Rechts: Pete Wolf 2017 © [M]Song Music/ Manfred Esser 2002/2017, SpotOn

So sehr hat er sich verändert

Der "Wahnsinn": Seine Fans kennen Schlager-Star Wolfgang Petry (66) mit langer brauner Mähne, im Flanellhemd und mit unzähligen Freundschaftsbändchen am linken Arm. Nun feiert er sein Comeback - und das rundum erneuert. Optisch ist der 66-Jährige kaum wiederzuerkennen. Gut, seine Mähne ist schon länger ab, aber der ergraute Dreitagebart und der lässige Anzug im Blues-Brothers-Stil sind neu und ziemlich ungewohnt.

Neu ist auch die Musik, denn auf seinem neuen Album "Happy Man" singt Petry nicht nur auf Englisch, sondern interpretiert seine liebsten Rock-, Pop-, Blues- und Country-Songs neu. Wie das klingt zeigt er nun mit seiner ersten Single "Girl Crush" und dem dazugehörigen Video.

Das Album war für Petry eine Herzensangelegenheit: "Ich habe wahnsinnigen Spaß an Musik, egal ob deutsch, englisch oder eine andere Sprache oder an Musikrichtungen. Jetzt habe ich mir einen Traum erfüllt und mir die Freiheit genommen mein erstes englisches Album zu machen. Ich liebe seit vielen Jahrzehnten diese Musikrichtung und wollte das immer mal machen. Bis jetzt war aber noch nicht die richtige Zeit dafür", wird der Musiker in der dazugehörigen Pressemitteilung zitiert. "Happy Man" erscheint am 27. Oktober.

spot on news