Von Comedy zum Drama! Michael 'Bully' Herbig über seinen Genre-Wechsel

Von Comedy zum Drama! Michael 'Bully' Herbig über seinen Genre-Wechsel
Michael 'Bully' Herbig will nicht in eine Schublade gesteckt werden © Becher/WENN.com, WENN

Schauspieler und Regisseur Michael 'Bully' Herbig hat mit seinem Drama 'Ballon' große Erfolge gefeiert. Doch wie sieht die Zukunft des bekannten Comedian aus?

Mit seiner Show 'Bullyparade' hat Michael 'Bully' Herbig (50) die Zuschauer jahrelang zum Tränenlachen gebracht. Doch der Schauspieler und Comedian kann auch anders: Im letzten Jahr bewies Herbig als Produzent und Regisseur von 'Ballon', dass er auch im ernsten Genre die Menschen bewegen kann. Ein gewagter Sprung, vor dem auch der Filmemacher einige Bedenken hatte.

"Ich war natürlich extrem erleichtert"

"Bei 'Ballon' habe ich unheimlich viel Feedback auf den Film bekommen, auf eine andere Art, als bei den Komödien. Noch heute bekommen wir Rückmeldungen aus den sozialen Medien, Anrufe, Briefe und E-Mails. Die Leute haben sich die Mühe gegeben, wirklich lange Briefe zu schreiben", erklärt Michael im 'web.de'-Interview. Die Reaktionen seien dabei aber durchweg positiv – ganz zur Freude des Comedian: "Ich war natürlich extrem erleichtert, dass die Kinozuschauer das so angenommen haben, vor allem von mir angenommen haben. Ich bin richtig glücklich, wie das gelaufen ist." Aber was können wir in Zukunft von dem 50-Jährigen erwarten?

Genug von Comedy?

Der Schauspieler und Regisseur will sich jetzt erstmal in ernsteren Genres austoben, schließlich habe er sein halbes Leben mit Comedy verbracht, wie er selbst betont. Trotzdem erklärt der TV-Star an seine treuen Fans gerichtet: "Ich möchte nicht ausschließen, dass ich irgendwann wieder eine Komödie mache." Zurzeit arbeitet Michael 'Bully' Herbig an einem Drama über eine Soldatin, die Opfer eines Sexual-Verbrechens wird. Ein Kinostart für den Film gibt es bisher noch nicht.

© Cover Media