Wissenschaftler von einer ganz anderen Seite

Catwalk statt Corona-Updates: Virologe Hendrik Streeck als Model unterwegs

Germany’s Next Top-Virologe?! Normalerweise untersucht Hendrik Streeck ja Corona-Viren und Co. Bei einer Charity-Gala erforschte der Experte nun jedoch ein ganz anderes Themenfeld: das Modeln. Ob ihm der Wechsel von Pandemie und Übertragungswegen hin zu Catwalk und Posen gelungen ist, das sehen Sie im Video oben.

Virologen-Model Hendrik Streeck über Lampenfieber

Er ist ein Model und er sieht gut aus – zumindest scheint Streeck diese Neben-Leidenschaft für sich entdeckt zu haben. „Kleider machen Leute“ heißt das Event, bei dem der Forscher sich nun ganz ungewohnt zeigte. Das Konzept laut offizieller Webseite: „Der Frankfurter Maßkonfektionär und Herrenausstatter Stephan Görner, PR- und Event-Fachmann Sven Müller und Fotograf Manuel Dorn setzen mit der Fotoserie „Kleider machen Leute“ wieder sechs Menschen in Szene, die Berufe ausüben, die an ihrem Arbeitsplatz typischer Weise keinen Anzug tragen. Diese sechs Personen werden an ihrem Arbeitsplatz zunächst in alltäglicher Arbeitskleidung und anschließend in einem Maßanzug in Szene gesetzt.“

So auch im Fall des Virologen. Der verrät im RTL-Interview beim Event ganz offen: „Das ist das größte Lampenfieber, was ich seit langer Zeit hatte.“ Gelohnt hat es sich – und die werten Kollegen werden angesichts dieses Auftritts sicher große Augen machen. In doppelter Hinsicht also: gut gelaufen. (nos)