VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Victoria von Schweden bricht das Schweigen über ihre Magersucht

Victoria von Schweden: "Ich wollte so viel mehr als ich leisten konnte"

20 Jahre ist es her, dass das schwedische Königshaus die Magersucht von Kronprinzessin Victoria publik machte. Nun spricht sie in einem Interview erstmals darüber. Wie es ihr damals ging und wie sie ihr Leben in den Griff bekam, sehen Sie in unserem Video.

Ungewohnte Einblicke ins Seelenleben einer Kronprinzessin

Schockierende Bilder von der extrem mageren Victoria gingen damals um die Welt, als die älteste Tochter von König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia vom Teenager zur jungen Frau wurde. Magere Ärmchen in royalen Roben: eine Prinzessin, die nicht wirklich glücklich aussah. Nicht nur die schwedische Presse zeigte sich besorgt. Kurz vor ihrem 40. Geburtstag am 14. Juli 2017 spricht Victoria erstmals offen darüber, wie sie sich zu der Zeit gefühlt hat - in einem zweiteiligen Interview mit dem schwedischen Sender TV 4. 

Dabei verliefen ihre Kindheit und ihre Schulzeit unspektakulär, wie sie sich erinnert. Doch als sie als junge Prinzessin immer mehr öffentliche Aufgaben wahrnehme musste, habe sie einen enormen Druck gespürt, gesteht die Nummer 1 der schwedischen Thronfolge. Die Folge: Magersucht. Dass ihre Eltern offen damit umgingen, dass Victoria unter einer Essstörung litt, machte die Sache nicht besser. Sie habe sich von der Presse gejagt gefühlt, gesteht die Kronprinzessin heute. Ein mutiger Schritt für die künftige Monarchin, die heute sichtlich mit sich im Reinen ist.