Verzichten Prinz Harry und Meghan Markle auf einen Ehevertrag?

Die einen halten Harry für total naiv, die anderen für einen großen Romantiker

Riskant oder einfach unsterblich verliebt? Prinz Harry (33) soll laut britischen Medienberichten auf einen Ehevertrag mit Meghan Markle (36) verzichten.

Es geht um viel Geld

Die einen halten Prinz Harry für total naiv, die anderen für einen großen Romantiker. Der Grund: Der britische Thronfolger will anlässlich seiner Ehe mit Schauspielerin Meghan Markle keinen Ehevertrag aufsetzen. Das berichtet zumindest das britische Blatt 'Daily Mail'. Dabei ginge es im Falle einer Scheidung um einen ordentlichen Batzen Geld - wie im Video zu sehen ist.

Achtung, Prinz Harry trägt das Scheidungs-Gen in sich!

Kein Wunder, dass Queen Elizabeth II. 'not amused' ist. Schließlich trägt Prinz Harry das Scheidungs-Gen in sich: Sowohl sein Vater Prinz Charles (69), als auch sein Onkel Prinz Andrew (58) trennten sich von ihren ersten Ehefrauen. Und auch Meghan Markle ist Wiederholungstäterin: Ihre Ehe mit Produzent Trevor Engelson (41) scheiterte nach nur zwei Jahren.

Auch Bruder William und Vater Charles verzichteten auf einen Ehevertrag

Kein Ehevertrag für die britischen Royals
Prinz Charles, Prinz William und Prinz Harry glauben an die große Liebe - und verzichten auf Eheverträge © getty images, Pool

Doch mit seiner Ansicht ist Prinz Harry nicht alleine! Bereits sein großer Bruder Prinz William verzichtete bei seiner Ehe mit Herzogin Catherine auf einen Ehevertrag. Ebenso sein Vater Prinz Charles bei der Hochzeit mit Prinzessin Diana. Naja, immerhin die Männer der britischen Königsfamilie scheinen sich einig zu sein!