Veronica Ferres wollte ihrer Tochter Lilly Krug ein unversehrtes Aufwachsen ermöglichen

Veronica Ferres: Darum beschützte sie Lilly
Veronica Ferres © BANG Showbiz

Veronica Ferres hat einen besonders großen Beschützerinstinkt, wenn es um ihre Tochter geht.

Die Schauspielerin hielt ihre 18-jährige Tochter Lilly aus der Ehe mit Martin Krug bislang aus der Öffentlichkeit fern. So waren die Fans ganz aus dem Häuschen, als Veronica kürzlich ihre bildhübsche Tochter das erste Mal auf Instagram zeigte, als diese ihren Schulabschluss feierte. Doch warum ließ sich die TV-Darstellerin so lange Zeit, ihre Tochter der Öffentlichkeit zu präsentieren? Im Interview mit 'RTL' erzählte sie, dass sie Lilly ein unversehrtes Aufwachsen ermöglichen wollte. Für die Privatsphäre ihrer Familie setzte sie sich dann auch resolut ein: "Es war ein ganz ganz schwerer Kampf. Am Anfang sind uns die Fotografen hinterhergelaufen. Und ich weiß noch wie ich wirklich - zum Glück bin ich sportlich - schneller gerannt bin." Um sich gegen weitere Neugier der Presse zur Wehr zu setzen, ließ sich die 54-Jährige dann alles weitere juristisch untersagen.

Doch inzwischen ist Lilly volljährig und darf selber entscheiden, ob es sie in die Öffentlichkeit zieht: "Wenn sie 18 Jahre alt ist, kann sie selber entscheiden, was sie möchte. Und das überlegt sie sich jetzt gerade." Ihr Vater Martin Krug, mit dem Veronica bis 2008 zusammen war, kennt schon die genauen Zukunftspläne seiner Tochter, wie er 'RTL' verriet: "Sie hat gesagt, sie möchte ein bisschen modeln und in Filmen mitspielen und dazu gehört jetzt dieses kleine Outing, was sie jetzt gemacht hat."

BANG Showbiz