Hollywood Blog by Jessica Mazur

Veronica Ferres über ihr Leben in Hollywood: Auch schon mal in Pyjamahose unterwegs

"Hollywood Blog"-Autorin Claudia Oberst und Veronica Ferres
"Hollywood Blog"-Autorin Claudia Oberst hat Veronica Ferres in Los Angeles getroffen. © privat

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Wenn sie nicht gerade in Budapest, Südafrika oder Italien vor der Kamera steht, teilt Veronica Ferres ihre Zeit zwischen Deutschland und Los Angeles auf. Im Interview verrät sie mir, wo sie in LA am liebsten abhängt.

Veronica Ferres bei deutschem Filmfest in LA geehrt

Hallo ihr Lieben, ich freue mich ja immer, wenn ich über erfolgreiche Deutsche in Hollywood berichten darf. "Unter Uns"-Star Anna Julia Kapfelsberger startet hier ja gerade durch und beim deutschen Oscar-Empfang habe ich sogar schon einen Oscar-Gewinner getroffen.

Ihr könnt euch also vorstellen, wie happy ich war, als ich mit Veronica Ferres bei "German Currents", dem deutschen Filmfest in LA, quatschen konnte! Veronica wurde beim Filmmaker Brunch geehrt. Das ist ein jährliches Event, das das Goethe-Institut und die GABA Filminitiative  veranstalten, um deutsche Filmemacher zu ehren. Veronica, die schon mit John Malkovich und Robert De Niro vor der Kamera stand und teilweise in LA lebt, passt da natürlich perfekt.

Eine App hilft ihr beim Kampf gegen den Jetlag

Obwohl sie mehr oder minder direkt von einem Dreh in Budapest kam, wo sie mit Richard Jenkins für Netflix vor der Kamera stand, sah Veronica fast schon unverschämt frisch aus. "Jetlag ist reine Kopfsache", erklärte sie und verriet, mit Hilfe einer App ihren Körper zu überlisten. "8Fit" heißt die Fitness-App, die ich auch mal ausbprobieren muss, denn ich sehe jedes Mal nach einem transatlantischen Flug aus, als ob mich ein LKW überfahren hätte.

Sie genießt die Anonymität und den entspannten Lifestyle

Eines der ersten Dinge, die mir die Schauspielerin in unserem Interview verraten hat: Sie genießt es total, in LA unerkannt durch die Straßen gehen zu können. "Es ist alles viel relaxter. Der Lifestyle ist sehr leicht hier, das macht es sehr angenehm", so die gebürtige Rheinländerin, die hier in LA gern im Soho House auf dem Sunset Boulevard abhängt.

Falls ihr eine Reise nach LA plant und nach guten Restaurants sucht: Für Pizza empfiehlt Veronica das "Il Pastaio" in Beverly Hills. Wer's vegan mag, kann ihr im "Café Gratitude" über den Weg laufen. Ansonsten verbringt sie gern Zeit in Venice Beach und Santa Monica ("Strand ist immer schön", sagt sie), wohnt aber in den Bergen: in den schicken Hollywood Hills.

In LA ist sie schon mal in der Pyjamahose unterwegs

Übrigens zieht es die Schauspielerin nicht nur aus beruflichen Gründen nach Hollywood. Einer der Söhne ihres Ehemannes Carsten Maschmeyer wohnt hier, deshalb bedeutet LA auch Familienzeit. Ich persönlich finde es ja sehr sympathisch, dass Veronica sich auch in Sachen Styling dem LA-Vibe anpasst. Bei dem deutschen Event (das übrigens in den sehr coolen Büros der deutschen Special Effects-Firma Pixomondo stattfand) war sie ganz elegant im Hosenanzug unterwegs. Aber mir hat sie verraten, dass sie den "Modetrend Schlafanzughose" schon mitgemacht hat: "Ich hab tatsächlich letztens meine Pyjamahose angezogen - die war allerdings frisch gewaschen - und bin damit rumgelaufen. Ich hab mich so wohl gefühlt".

Ich glaube nicht, dass Veronica sich das in München trauen würde, aber gerade deshalb liebt sie ja ihre LA-Pausen - hier kann sie ganz anonym zum Sport gehen, Freunde treffen und neue Projekte vorbereiten. Ich werde bei meinem nächsten Lunch im Café Gratitude auf jeden Fall die Augen nach ihr und ihrem Schlafanzug aufhalten :-)

Jessica Mazur