Veronica Ferres: Seite an Seite mit Tochter Lilly Krug bei ihrem Filmdebüt im Kurzfilm „Malou“

Veronica Ferres begleitet das Schauspieldebüt ihrer schönen Tochter Lilly Krug
Veronica Ferres kann stolz sein © WENN.com, WENN

Film-Ikone Veronica Ferres durfte live dabei sein, als ihre 18-jährige Tochter Lilly Krug zum ersten Mal vor der Kamera stand: Im Kurzfilm 'Malou' spielen die beiden Seite an Seite.

Veronica Ferres (54) steht für deutsche Filmkunst wie kaum eine andere – geht das nun in die nächste Generation? Wenn wir Glück haben, ja.

Ihr Name ist Krug. Lilly Krug.

Aus ihrer Ehe mit Filmproduzent Martin Krug (61) hat die Grande Dame des deutschen Films ('Das Superweib') eine inzwischen 18-jährige Tochter. Lilly Krug ist nicht nur so groß und blond wie ihre berühmte Mutter, sondern wohl auch ähnlich talentiert.

Im Kurzfilm 'Malou' legte Lilly nun ihr Schauspieldebüt hin – an der Seite von La Mama.

"Sie ist eine intelligente und hübsche junge Frau, die sich perfekt in die Rolle der Antagonistin einfühlen konnte – obwohl diese überhaupt nicht ihrem sympathischen Charakter entspricht. Wir sind sehr begeistert und freuen uns, dass sie unser wunderbares Ensemble komplettiert", freut sich Produzent und Jungschauspieler Patrick Mölleken (25) in 'Bild' über Lillys Besetzung.

Veronica Ferres: Alles richtig gemacht

Wer 'Malou' sehen will, kann das direkt mit einem USA-Urlaub verbinden: Das 15 Minuten lange Drama wird am 10. August beim 'HollyShorts Film Festival' in Los Angeles gezeigt.

Veronica Ferres hat allen Grund, stolz auf ihre wunderschöne Tochter zu sein. Lilly Krug hat nämlich erst vor ein paar Wochen erfolgreich das Abitur bestanden und möchte jetzt erst einmal studieren. Ihre Karriere will sie später ohne zu viel Rückenwind von ihren berühmten Eltern schaffen – ein blinder Sprung ins Rampenlicht war das Schauspieldebüt an der Seite ihrer berühmten Mutter also nicht.

© Cover Media