Verona Pooths Autobiografie: Sie schreibt über die turbulente Ehe mit Dieter Bohlen

Verona Pooth packt über Ehe mit Bohlen aus

Es war eine kurze, aber intensive Ehe zwischen Verona Pooth (50) Dieter Bohlen (65). 1996 heirateten die beiden in Las Vegas. Doch nur einen Monat später erfolgte die Trennung mit einem Paukenschlag: laut eigenen Aussagen soll er sie geschlagen haben. Nun veröffentlicht die 50-Jährige ihre Autobiografie "Nimm dir alles, gib viel! Das Verona-Prinzip", in der sie unter anderem beschreibt, was damals passiert sein soll.

"Dieter ist Linkshänder und mit genau dieser Hand haute er zu"

"Dann knallte es. Und zwar ich an die Betonkante. Dieter ist Linkshänder und mit genau dieser Hand haute er zu. Eine kräftige Ohrfeige mit der flachen Hand, die so unglücklich platziert war, dass mein Trommelfell riss, ich gegen die Kante schlug und mein Gesicht aufplatzte", heißt es in ihrem Buch. 

Damals musste ihre Platzwunde genäht werden. Dazu tauchte ein Bild von Verona aus dem Krankenhaus auf. "Guten Morgen Deutschland"-Moderatorin Steffi Brungs berichtet im Video über die turbulente Ehe der beiden.

Naddel als Auslöser für den Streit

Verona Pooth: Das schenkt sie Dieter Bohlen zum Geburtstag
Verona und Dieter Bohlen im September 1996 © imago/teutopress, SpotOn

Dieter Bohlen zufolge, sei der Vorfall aus dem Affekt passiert sein. Zuvor soll Pooth ihm einen Schlüssel ins Gesicht geschleudert haben. Auslöser für den Streit damals: Sie hatte Bohlen mit Nadja Adb el Farrag erwischt. Mit "Naddel" war Bohlen von 1989 bis 1996 und von 1997 bis 2001 zusammen.

Angeblich habe Verona Pooth auch noch eine Tonbandaufnahme von einem Anruf nach dem Streit, die beweisen soll, dass Dieter Bohlen ihr gewollt eine Backpfeife verpasst haben soll. Darin räumt er aber auch ein, er habe sie nicht so stark verletzen wollen.