Verona Pooth spricht mit Sohn San Diego über ihren krassen Autounfall mit 19

Verona Pooth (52) und ihr Sohn San Diego (17) sprechen wöchentlich in ihrem „Poothcast“ über ihr Familienleben.
Verona Pooth (52) und ihr Sohn San Diego (17) sprechen wöchentlich in ihrem „Poothcast“ über ihr Familienleben. © deutsche presse agentur

Verona Pooth: Mit 120 km/h gegen einen Beton-Pfeiler

Das wusste fast niemand über das quirlige Multitalent Verona Pooth (52): Mit 19 Jahren war sie in einen Autounfall verwickelt, der ihr Leben fast beendet hätte. Im „Poothcast“ spricht sie mit ihrem Sohn San Diego (17) über das prägende Ereignis.

„Da habe ich dem Tod zum ersten Mal ins Gesicht geschaut!“

Mit 19 Jahren jobbte Verona in einer Musik-Galerie, die sich etwas außerhalb des Hamburger Stadtzentrums befand. Nachts nach einer Schicht, bot ein damaliger Freund an, Verona und ihre Freundin Inga nach Hause zu fahren. Das Trio war vergnügt auf der Autobahn unterwegs und hörte laute Musik.

Doch dann der Schock: Als sie von der Autobahn abfahren, sind sie viel zu schnell und fahren gegen ein Beton-Pfeiler. Verona erinnert sich noch genau daran, im kurzen Moment vor dem Aufprall hat sie „dem Tod zum ersten Mal ins Gesicht geschaut!“ Das Auto wurde wie eine Ziehharmonika zusammengedrückt. Ihre Freundin Inga wurde von der Rückbank nach vorne geschleudert, der Fahrer war bewusstlos. Verona wurde bei diesem Unfall die Wirbelsäule und Rippen gebrochen, ihre Milz war gerissen.

„Unmittelbar vor den Schmerzen habe ich mein Leben an mir vorbeiziehen sehen!“

Während des Aufpralls hatte sie eine Art Nahtoderfahrung – die Einzige in ihrem Leben. Ihr erschienen Fotos mit den Gesichtern ihrer Liebsten vor ihrem geistigen Auge: Da war das Gesicht ihres Vaters, ihrer Mutter – alle, die ihr jemals was bedeutet haben.

Kurz darauf kamen Ersthelfer an den Unfallort und sie wusste, dass sie sich auf gar keinen Fall bewegen durfte, bevor die Sanitäter kamen: „Wenn mich da jetzt einer raushebt, dass das dann mein Ende ist und ich dann querschnittsgelähmt bin!“

Veronas Todesangst

Welche Auswirkungen dieser schlimme Unfall auf Mama Verona hatte und wann ihr Sohn Diego zum ersten Mal eine regelrechte Todesangst spürte, erzählen die beiden in Folge 40 ihres „Poothcasts“: „Wenn der Schutzengel ganze Arbeit leistet“.

Der POOTHCAST auf AUDIO NOW

Im Podcast treffen sich Mama Verona und ihr Lieblings-„Pubertier“ San Diego regelmäßig zum Mutter-Sohn-Plausch. Dort gibt Verona ihrem Ältesten Tipps beim Erwachsenwerden – und dabei darf die ein oder andere eigene Geschichte nicht fehlen.

Den POOTHCAST gibt es exklusiv zum kostenfreien Anhören auf AUDIO NOW. Jeden Mittwoch gibt es eine neue Folge.