Verantwortungsvoll: Model Klaudia Giez behandelt ihre Follower wie ihre Kinder

Verantwortungsvoll: Model Klaudia Giez behandelt ihre Follower wie ihre Kinder
Klaudia Giez nahm 2018 bei GNTM teil und erreichte den siebten Platz © AEDT/WENN.com, WENN

Klaudia Giez hat Hunderttausende Follower auf Instagram - die meisten davon sehr jung. Dass sie damit eine gewisse Verantwortung trägt, ist dem Model durchaus bewusst.

Nach ihrer Teilnahme an der 13. Staffel von 'Germany's Next Topmodel' im vergangenen Jahr will Klaudia Giez (22) richtig durchstarten - als Model, Moderatorin und - wie so viele ihrer GNTM-Kolleginnen - als Influencerin. Mit rund 386.000 Followern hat sie sich schon eine beachtliche Fan-Base hierfür geschaffen, doch will sie mit ihrem Einfluß verantwortungsbewusst umgehen.

Wie eine Mutter

Denn der Großteil ihrer Anhänger ist sehr jung. Deswegen achtet Klaudia penibel darauf, was sie postet. Und obwohl sie selbst noch keine Kinder hat, versetzt sie sich hierfür ein wenig in die Mutterrolle. "Ich poste nur das, was ich als Mutter meinen Kindern erlauben würde anzuschauen", erklärt Klaudia dem Promi-Portal 'Boulewahr'.

Die Eltern ihrer Fans sollen zu keinem Zeitpunkt Sorge um den Inhalt ihres Instagram-Feeds haben müssen, so das Model. Stattdessen wolle sie ihren Fans Selbstvertrauen vermitteln. "Ich möchte, dass sie positive Energie von mir bekommen und sich traue

Große Pläne für die Zukunft

Klingt ganz so, als hätte Klaudia selbst das Zeug dazu, eine gute Mutter zu sein. Doch mit ihrem Freund Felipe Simon Soares, mit dem sie seit einem Jahr zusammen ist, steht erstmal der nächste Schritt an, gemeinsam in eine größere Wohnung zu ziehen.

Und natürlich hat sie auch beruflich große Pläne. Show für Nickelodeon oder KiKa zu moderieren könne sie sich zum Beispiel gut vorstellen. Auch andere Formate kämen in Frage, solange sie hochwertig und mit gutem Inhalt gefüllt seien - ihren Followern zuliebe!

© Cover Media