Vanessa Mai: Vergleich mit Helene Fischer war belastend

Vanessa Mai: Vergleich mit Helene Fischer war belastend
Vanessa Mai © BANG Showbiz

Vanessa Mai gesteht, wie sehr sie anfangs unter dem ständigen Vergleich mit Helene Fischer litt.

Die ‚Atemlos durch die Nacht‘-Interpretin ist für viele die unangefochtene Königin im Schlager-Olymp. Umso schwerer war es für die frühere Wolkenfrei-Sängerin, dem Druck zu Beginn ihrer Karriere gerecht zu werden. „Meine allererste Schlagzeile mit 20 war: ‚Ist Vanessa Mai die neue Helene Fischer?'", packt die 29-Jährige im Gespräch mit dem Youtube-Kanal ‚Brust raus‘ aus. „Das hat mich in meiner ganzen Schlagerkarriere begleitet und auch belastet.“

Lange Zeit habe sie versucht, mit Helenes Erfolg gleichzuziehen. Schließlich habe sie realisiert: „Das war nicht möglich, da mitzuhalten." Mittlerweile ist der brünetten Schönheit klar, wie ungesund der Druck war, den sie sich selbst auferlegte: „Mit jemandem verglichen zu werden, der zehn Jahre in der Branche ist, der viel weiter war und da mithalten zu können, ist ja gar nicht möglich." Eine Karriere als Schlagerstar stand zu Beginn tatsächlich nicht unbedingt auf Vanessas Wunschliste, auch wenn sie es „nicht schlimm“ fand, dort zu landen. „Ich wollte einfach nur auf die Bühne", räumt die ‚Happy End‘-Künstlerin ein.

BANG Showbiz