VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Vanessa Mai: Nackt im neuen Musik-Video

Vanessa Mai: Nackt im neuen Musik-Video
Vanessa Mai duscht in ihrem neuen Video nackt © Starpress/WENN.com, WENN

Sängerin Vanessa Mai hat sich in den vergangenen Monaten auf Social Media öfter leicht bekleidet gezeigt. In ihrem neuen Musikvideo geht sie sogar einen Schritt weiter.

Vanessa Mai (27) wird von ihren Fans nicht nur für ihre Musik, sondern auch für ihren durchtrainierten Körper gefeiert. Den kann sie zeigen, wann immer sie möchte. Nun möchte sie ihn in dem Musikvideo zu ihrer neuen Single 'Beste Version' zeigen.

Es ging nicht anders

In dem kurzen Film ist Vanessa Mai nackt unter einer Dusche zu sehen. Ob es ihr leicht gefallen ist, vor einem Team alle Hüllen fallen zu lassen? Im Gespräch mit 'BILD' äußert sich Vanessa Mai zu dem Dreh und der Entscheidung, die sie für ihr neues Musikvideo getroffen hat: "Natürlich kostet so etwas immer Überwindung, aber es war eine total harmonische Stimmung am Set, das hat es mir erleichtert. Und ich finde, es ist eine wichtige Szene für das Video und transportiert im Zusammenspiel mit den anderen Protagonisten die Message des Songs sehr gut. Ich bin also froh, dass wir es gemacht haben!"

Bleibt, wie ihr seid

Sich auszuziehen und zu ihrem Körper zu stehen passt auch zu Vanessas aktuellem Instagram-Eintrag. Neben mehreren Bildern ihres perfekten Bodys schrieb sie an ihre Fans gerichtet: "Das Streben nach körperlicher und innerer Perfektion macht auf Dauer unglücklich. Das habe ich selbst gelernt und heute verstanden: Wir vergleichen und bewerten uns zu oft. Wir trauen uns schon nicht mehr, die Wahrheit zu zeigen, sondern verstellen uns stattdessen. Steht dazu, was und wie ihr seid. Und wenn ihr an euch arbeitet, ist das total okay, aber ändert euch niemals für Andere." Es sei okay, nicht wie andere zu sein. Allerdings ist damit zu rechnen, dass viele doch wie alle sind und Vanessa für ihr neues Video kritisieren werden. Schließlich musste die Sängerin in der Vergangenheit schon mehrmals negatives Feedback von Instagram-Nutzern über ihre Freizügigkeit einstecken.

© Cover Media