Vanessa Mai ist auf dem Boden geblieben

Vanessa Mai: Unterm Strich eine typische Frau
Vanessa Mai ist auf dem Teppich geblieben © WENN.com, WENN

Sängerin Vanessa Mai hat alles, wovon sie jemals hätte träumen können

Vanessa Mai (27) begann 2014 ihren Aufstieg zu einer der erfolgreichsten Sängerinnen der Bundesrepublik. Seitdem hat sich in ihrem Leben viel getan. Sie veröffentlichte nicht nur zahlreiche Charthits, sondern hat in Andreas Ferber auch die Liebe ihres Lebens gefunden.

Ein Königreich für Schuhe

In Barbara Schönebergers Radio-Show 'Mit den Waffeln einer Frau' spricht sie offen über das, was sie wirklich bewegt – und das sind Schuhe. Denn trotz all des privaten und beruflichen Erfolgs sei sie doch normal geblieben: "Ich bin ja auch eine typische Frau. Ich kaufe gerne Schuhe. Das ist einfach so bei mir." Mit ihrem Mann wohnt Vanessa in Backnang, Baden-Württemberg. Andreas sei dabei genauso bodenständig wie seine Frau: "Der ist ja ein typischer Schwabe. Schaffe, schaffe, Häusle baue – das ist so schlimm. Er sagt ja immer, wenn ich nicht mehr dort leben würde, wäre Backnang pleite. Er sagt immer: Wir haben ein Haus, wir haben einen Garten, wir haben einen Hund. Das ist für die Zukunft – und auch das ist gut so."

Fehler sind gut

Ihre Fans lieben sie für diese Bodenständigkeit. Dazu gehört auch, immer zu seinen eigenen Fehlern und Macken zu stehen. Das wusste Vanessa Mai bereits vor zwei Jahren, als sie gegenüber der 'Augsburger Allgemeinen' erklärte: "Beim Auftreten in der Öffentlichkeit kommt es stets darauf an, wie du ganz persönlich damit umgehst. Ich etwa bewundere Künstlerinnen wie Christina Aguilera oder Britney Spears - gerade dafür, dass sie Fehler machen, dass sie nicht perfekt sind und trotzdem immer nur sich selbst verkörpern. Immer schön ehrlich bleiben! Macken nicht unter den Teppich kehren. Schließlich wollte ich stets berühmt werden."

© Cover Media