Valentina und Cheyenne Pahde sprechen über alles - außer über Männer!

Valentina und Cheyenne Pahde beraten sich in (fast) jeder Lebenslange.
Valentina und Cheyenne Pahde beraten sich in (fast) jeder Lebenslange. © picture alliance / Geisler-Fotop, Sebastian Gabsch/Geisler-Fotopre

Valentina und Cheyenne Pahde beraten sich in (fast) jeder Lebenslage

Valentina und Cheyenne Pahde (26) sind ein Herz und eine Seele. Wie sollte es bei den eineiigen Zwillingsschwestern auch anders sein? Die Serien-Stars können sich in jeder Lebenslage aufeinander verlassen, wie sie im GALA-Doppel-Interview (Heft 20/2021, ab 20. Mai im Handel) verraten. „Wir versuchen uns zu unterstützen“, erklärt Cheyenne im ehrlichen Schwestern-Talk. Doch dabei kommt auch eine überraschende Ausnahme ans Licht, bei der sich die Twins vornehm aus dem Leben der anderen raushalten.

Gegenseitige Unterstützung im Sport - aber auch privat?

Die Pahde-Schwestern sind nicht nur erfolgreiche Schauspielerinnen, sondern auch ambitionierte Sportlerinnen. „Wir kommen beide aus dem Wettkampfbereich: Eislauf und Skifahren“, erklären die Zwillinge. Als Konkurrentinnen sehen sich die beiden Allround-Talente dabei aber nicht, sondern setzen voll auf „Sister Support“: „Egal, wer weiter vorne war – Hauptsache, eine von uns stand auf dem Treppchen.“ Beide legen großen Wert auf den Ratschlag der anderen. „Seit 26 Jahren begleiten wir uns durch unser Leben. Wir besprechen alles miteinander“, enthüllt Valentina unverblümt. Wirklich alles?

Die Pahde-Twins haben Probleme beim Daten
01:03 Min

Die Pahde-Twins haben Probleme beim Daten

„Alles will ich jetzt auch nicht wissen“

Eine Ausnahme gebe es allerdings in dieser Regel: Männergeschichten! Valentina bringt es auf den Punkt: „Alles will ich jetzt auch nicht wissen.“ Doch aktuell gibt es da wohl sowieso keine nennenswerten Anekdoten. Zumindest nicht im Leben von Valentina. Im „Let’s Dance“-Interview verriet die Ex-Teilnehmerin erst kürzlich, dass sie keinen Partner brauche, um glücklich zu sein.

Das komplette Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Gala oder online HIER. (lkr)