"Die peinlichste Geschichte meines Lebens"

Ups! Ex-DSDS-Star Josimelonie wird nach One-Night-Stand beklaut

dsds josimelonie 2
Josimelonie wollte nur eine schöne Nacht erleben...

Ups! Das ging wohl in die Hose… Josephine „Josimelonie“ Jochmann (28), die Frau, die bei DSDS durch ihren unvergesslichen Melonen-Auftritt auffiel, hat eine peinliche Geschichte auf Tik-Tok über sich erzählt. Mit Anfang 20 nahm sie nach einer Party einen Mann mit zu sich nach Hause – und wollte ein bisschen Spaß haben. Die beiden haben sich am Ende allerdings doch nicht so gut verstanden und sie warf den Typen kurzerhand wieder raus. Der ging zwar – doch beklaute sie.

Und dann wurde es noch peinlicher

Der junge Mann nahm tatsächlich einfach ihr Handy mit! Melonie fuhr dann zur Polizei um Anzeige zu erstatten. Dazu musste sie dem Polizisten die ganze Geschichte erzählen und wäre am liebsten im Erdboden versunken. Denn sie wusste weder wie der Mann heißt, noch welche Klamotten er trug, mal abgesehen davon, dass er eine "Calvin-Klein-Boxershorts anhatte". Zumindest einer hatte Spaß, wie sie in dem Video erzählt: "Der Polizist hat sich krankgelacht. Wirklich, der hat so gelacht, der konnte die Anzeige nicht mal richtig vorlesen. Das war einer der peinlichsten Momente in meinem Leben". Heute kann sie auch selber darüber lachen.

Bei den Männern hat Josimelonie kein Glück

In der Show „Liebe im Sinn – Das Hochzeitsexperiment“ hat Josimelonie versucht ihr Glück zu finden und ist leider gescheitert. Wochenlang schwebte sie mit Ronnny auf Wolke 7 und alles sah nach dem perfekten Happy End aus – aber dann war alles vorbei. Er hatte sich gegen die Hochzeit mit der ehemaligen DSDS-Kandidatin entschieden, wollte aber weiter eine Beziehung mit ihr führen. Das war aber nur so lange wahr, wie die Kameras liefen. Nach Ende der Dreharbeiten hörte sie nichts mehr von ihm. Auch bei „Take Me Out“ versuchte sie ihr Glück – erfolglos.

Damals sprach sie mit Ralf Schmitz ganz offen über ihre Geschlechtsumwandlung und sorgte auch sonst für Pepp hinterm Pult. Wie Josimelonie ganz offensiv für ihren „Neuwagen da unten“ Werbung macht, zeigen wir im Video.

Trotz aller Negativ-Erlebnisse bleibt sie zuversichtlich: „Ich glaube immer noch an die Liebe. Und vielleicht ist der nächste auch der Richtige?“ Wir drücken die Daumen! (mri)

weitere Stories laden