Hollywood Blog by Jessica Mazur

'Unsere Prinzessin aus L.A.': So abgefahren feiert Los Angeles Meghans Hochzeit

Hollywood im Meghan-Fieber: Mannshohe Hochzeitskarte vor dem Chinese Theatre
Das Chinese Theatre am Hollywood Boulevard hat eine mannshohe Hochzeitskarte aufgestellt. © Claudia Oberst

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Dass Meghan Markle kurz vor ihrer Hochzeit ein Riesentheater mit ihrem Vater mitmachen muss, nervt viele in Hollywood. Die Freude auf die Hochzeit lassen sich die Angelenos aber nicht nehmen.

Meghan Markle: Unsere Prinzessin aus L.A.

In Hollywood gibt's diese Woche natürlich nur ein Thema: Die 'Royal Wedding'. Sämtliche Fernsehsender haben ihre Moderatoren nach London geschickt. Die machen permanent Live-Schalten und versorgen das hungrige Volk mit News. Die Angelenos sind außer Rand und Band. Und aus gutem Grund: Meghan kommt schließlich aus L.A.! "Wenn Meghan Prinz Harry heiratet, haben wir in L.A. endlich unsere eigene Prinzessin", hab ich die Chefin einer großen Unterhaltungsfirma vor ein paar Tagen ganz verträumt sagen hören. Die Cinderella-Story, die Hollywood schon zigmal verfilmt hat, wird dann endlich wahr. Dass Meghan wahrscheinlich nur Herzogin wird? Egal!

Was ist bloß mit Meghans Vater los?

Klar, dass wir hier in L.A. auf 'unsere' Meghan super stolz sind. Vor allem aber tut sie uns leid. Das Hin und Her mit ihrem Vater, der zuerst einen Fotografen für gestellte Paparazzi-Aufnahmen anheuerte, dann zur Hochzeit wollte und dann wieder nicht, geht vielen hier auf die Nerven – Herzkrankheit hin oder her. "Ich hab kein Mitgefühl für Meghans Vater. Er hätte Meghan zur Seite stehen sollen. Stattdessen hat er zugelassen, dass sich alle über sie das Maul zerreißen", wütet ein Twitter-User. "Bei dieser Hochzeit geht es nicht um dich, Mann, also reiß dich zusammen!"

Da hilft auch nicht, dass Meghan in einer offiziellen Stellungnahme um Verständnis für Thomas Markle bittet. 

Hollywood stößt mit 'Bloody Harry' an

Royal Drama hin oder her - L.A. ist im Hochzeitsfieber und wird für die Feier die Nacht durchmachen. Wenn Meghan die Kirche in Windsor betritt, ist bei uns hier vier Uhr morgens. Und ich bin sicher: Die halbe Stadt wird wach sein. Einige Pubs und Bars organisieren extra Viewing Partys. Die im 'Cat and Fiddle'-Pub bei mir um die Ecke ist schon seit Tagen ausverkauft. 'Königliche Schlummerparty' heißt das Event. Damit die Gäste wachbleiben, gibt's erstmal eine Happy Hour. Dann kann man einen 'Bloody Harry' oder 'Markle Sparkle' trinken – oder literweise Kaffee.

Der britische Konsul schickt eine riesige Karte nach London

Und weil wir in Hollywood gern mal ein bisschen dicker auftragen, hat sich das Chinese Theatre am Hollywood Boulevard was Cooles einfallen lassen und eine mannshohe Hochzeitskarte vorgestellt. Der britische Generalkonsul hat - medienwirksam - als erster seine Glückwünsche an 'His Royal Highness' Prinz Harry und Ms. Markle eingetragen. "Ich hab noch nie auf einer so großen Karte unterschrieben", hat er mir danach im Interview erzählt. Wie genau die Karte nach London kommen soll, haben die Veranstalter mir leider nicht verraten. Der Versand dürfte aber nicht billig werden. Standardgröße hat die Karte schließlich nicht.

In Beverly Hills gibt's ein 'Royal Weekend' für 30.000 Dollar

Gedanken ums Geld macht sich in Beverly Hills keiner. Dort bietet das Viceroy L'Ermitage Hotel ein 'Royal Treatment Package' speziell zur Hochzeit an. Darin unter anderem enthalten: zwei Nächte in der Präsidentensuite, eine Gesichtsbehandlung mit 24-Karat Gold, Privatchauffeur, Champagner und britischer Nachmittagstee. Für 30.000 Dollar (25.000 Euro) darf man sich ein Wochenende lang wie die Queen fühlen. Ein echtes Schnäppchen à la Hollywood ;)

Jessica Mazur