Das sieht schon beim Zusehen schmerzhaft aus!

Unfall beim Videodreh: NDW-Sänger Markus Mörl stürzt böse

NDW-Markus stürzt bei Videodreh böse
00:33 Min

NDW-Markus stürzt bei Videodreh böse

„Ich geb Gas, ich will Spaß“, sang Markus Mörl in seinen berühmten NDW-Hit aus dem Jahr 1982. Die Sache mit dem Gas geben tut dem heute 62-Jährigen aktuell allerdings ziemlich weh. Denn beim Videodreh zu Markus’ neuer Single „Summer of the 80s“, die am 20. Mai erscheint, gab es einen kleinen Unfall mit einem Ferrari. Die Schrecksekunde, in der Markus am Auto hängen bleibt und stürzt, zeigen wir im Video.

Wem übrigens der „junge Markus“, der im Musikvideo eine Rolle spielt, irgendwie bekannt vorkommt: Er wird von Markus’ Sohn Hannes gespielt.

Markus stürzt schwer, dreht aber tapfer weiter

Aua! Markus’ Sturz tut schon beim Zuschauen weh. Entsprechend entsetzt hört man seine Frau Yvonne König, die beim Dreh dabei war, im Hintergrund schreien. Die beiden sind seit 2020 verheiratet. Doch glücklicherweise rappelte sich der NDW-Kultsänger schnell wieder auf – und zog den Videodreh tapfer weiter durch.

Erst am nächsten Tag zeigte sich, dass dieser Sturz nicht ohne war: Markus hat einen fetten blauen Fleck an der Hüfte, der auch noch richtig weh tut. Gattin Yvonne hat aber versprochen, ihn gesund zu pflegen.

In den nächsten Tagen sollte das Motto für Markus dann aber wohl lieber lauten: „Ich geb ein bisschen weniger Gas, dann macht die Hüfte auch wieder Spaß.“ (csp)