VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Unfall bei "Dancing on Ice" - das Aus für Jens Hilbert?

 Jens Hilbert hat sich verletzt
Jens Hilbert hat sich bei den Proben verletzt © imago images/Gartner, Gartner via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Gefährliche Proben

Die Proben für die Eislaufshow "Dancing on Ice" laufen auf Hochtouren und haben bereits ihren zweiten Tribut gefordert. Nachdem Peer Kusmagks Beinverletzung bereits im Krankenhaus versorgt werden musste, hat es nun auch Jens Hilbert (41) erwischt. 

Jens Hilbert: Folgenschwerer Sturz

Erst Anfang Oktober wurde bekannt, welche Stars sich dieses Jahr an der Seite von Profis aufs Eis trauen. Unter anderem dabei: die Ex-"Dschungel"-Teilnehmer Joey Heindle, Jenny Elvers, "GZSZ"-Star Eric Stehfest und Jens Hilbert. Wie hart und gefährlich das Training für die Sendung ist, musste letzterer nun am eigenen Leib erfahren. Mit voller Wucht sei Hilbert auf das harte Eis geschmettert, erklärte der Selfmade-Millionär der "Bild". "Danach fuhr ich anderthalb Stunden mit starken Schmerzen weiter, bis ich mit Schüttelfrost und leichenblass aufhören musste." Hilbert brach sich nach eigenen Angaben das Radiusköpfchen im Ellbogen, hat also einen Riss im Knochen des Ellbogengelenks, und auch der Schleimbeutel sei geplatzt. 

Teilnahme bei "Dancing on Ice" in Gefahr?

Die Konsequenz? Sechs Wochen müsse der Arm nun geschont werden, davon zwei bis drei Wochen mit Gips, heißt es in einem Artikel dazu von Sat.1. An der Sendung will er aber trotzdem teilnehmen. "Ich möchte unbedingt mitmachen, das befiehlt mir schon mein Ehrgeiz. Ich kann nur hoffen, dass ich in einem Monat aufgrund des mangelnden Trainings nicht zur Lachnummer werde", sagte Hilbert der "Bild". Jens Hilbert trainiert an der Seite von Eislauf-Profi Sabrina Cappellini. Ob die jetzt einen neuen Partner bekommt, ist noch nicht bekannt. Der Verletzte ist den Tränen nah: "Hilflos sein und schwach sein ist immer ätzend. Ich hasse das."