"Über-Mütter" üben Kritik: Sandra Kuhn steht wieder vor der Kamera

"Über-Mütter" üben Kritik: Sandra Kuhn steht wieder vor der Kamera
Sandra Kuhn meldet sich aus der Babypause zurück © Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images, WENN

'Explosiv'-Moderatorin Sandra Kuhn muss sich viel Kritik dafür anhören, dass sie drei Monate nach der Geburt ihres zweiten Kindes wieder arbeiten geht.

Innerhalb von zwei Jahren wurde Sandra Kuhn (38) zweimal Mutter, vor wenigen Tagen hat sich die TV-Moderatorin nun wieder aus der Baby-Pause zurückgemeldet. Doch da ihr Sohn Carl Leo erst vor drei Monaten auf die Welt kam, gibt es zahlreiche Mütter, die sie für ihre Entscheidung kritisieren.

Sandra Kuhn wird als schlechte Mutter beschimpft

Im Interview mit der 'B.Z.' sprach die Zweifach-Mama nun über ihre Rückkehr an den Arbeitsplatz und die Kritiken, die sie sich dafür von vielen Müttern anhören muss. "Letzte Woche habe ich wieder angefangen zu moderieren. Ich bin gerade in meiner ersten Moderationswoche. Mein Mann arbeitet auch bei 'Guten Morgen Deutschland'. Er ist stellvertretender Redaktionsleiter. Er hat auch zu mir gesagt: 'Geh wieder arbeiten, wenn du möchtest!'", berichtet Sandra. "Es ist bei uns nicht so, dass nur der Mann arbeiten darf und die Frau erst mal jahrelang zu Hause sein muss. Das ist ja auch sehr antiquiert. Trotzdem gibt es viele Über-Mütter, die mir bei Instagram schreiben. Sie beschimpfen mich als schlechte Mutter, weil ich jetzt schon wieder arbeite. Obwohl ich nur fünf Tage im Monat arbeite."

Sandra Kuhn braucht die Abwechslung

Solch ein Shitstorm lässt die Moderatorin aber kalt und die Leute, die zu unverschämt werden, blockiere sie einfach. "Ich habe aber keine Lust mich zu rechtfertigen. Ich akzeptiere jede Meinung. Ich akzeptiere auch Muttis, die sagen: Ich bleibe jetzt drei Jahre zu Hause. Gar kein Problem! Aber für mich ist das nichts. Auch wenn ich mir Kinder unendlich gewünscht habe. Ich brauche die Abwechslung, schöpfe daraus neue Energie. Und dann habe ich wieder Power! Soziale Kontakte sind so wichtig!"

Die 'Explosiv'-Moderatorin und ihr Ehemann hatten jahrelang probiert, ein Kind zu bekommen - doch ohne Erfolg. Als die beiden die Hoffnung schon fast aufgegeben hatten, ist Sandra Kuhn schließlich doch noch schwanger geworden. Und nur sechs Monate nach der Geburt ihrer Tochter Leni (1) war plötzlich Baby Nummer zwei unterwegs.

© Cover Media