Udo Lindenberg: Verdienstorden für den Panikrocker

Udo Lindenberg: Verdienstorden für den Panikrocker
Udo Lindenberg hat sich eine Auszeichnung verdient © AEDT/WENN.com, WENN

Seit Jahrzehnten gehört Udo Lindenberg zu den ganz Großen der deutschen Musik- und gar Kulturszene. Jetzt werden seine Verdienste um die deutsche Einheit ganz offiziell anerkannt.

Das wird ja allmählich auch Zeit! Udo Lindenberg (73) soll ganz offiziell von der Bundesregierung geehrt werden: Der Sänger ('Sonderzug nach Pankow') wird in der kommenden Woche den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Dabei befindet sich der Panikrocker in illustrer Gesellschaft.

Gegen die deutsche Teilung

Am Montag teilte das Bundespräsidialamt seine Gründe dafür mit, den Star neben anderen Größen wie dem Astronauten Alexander Gerst (43) auszuzeichnen: "Udo Lindenberg hat sich mit dem Mauerbau und der deutschen Teilung nie abgefunden und dies einem Millionenpublikum vermittelt." Er habe, so ein Sprecher, stets gegen die deutsche Teilung angesungen. Insgesamt 25 Personen sollen am Mittwoch nächster Woche (2. Oktober) geehrt werden.

Udo Lindenberg meets Frank-Walter Steinmeier

"Es sind Menschen, die mit Tatkraft und Mut unsere Gesellschaft und unsere Zukunft gestalten und dabei auch Grenzen überwinden", werden Udo Lindenberg und seine Mitstreiter beschrieben. Niemand Geringerer als der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (63) selbst wird die Ehrung vornehmen, die Ordensempfänger werden sich im Berliner Schloss Bellevue zur Zeremonie einfinden. Anlass ist der am nächsten Tag stattfindende Tag der Deutschen Einheit. Herzlichen Glückwunsch an Udo Lindenberg und seine Mitstreiter.

© Cover Media