Twitter-Shitstorm für Larry David

Twitter-Shitstorm für Larry David
Larry David's Jokes bei "Saturday Night Live" kamen nicht gut an © Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect, SpotOn

Verlierer des Tages vom 05.11.2017

Mit seinen 70 Jahren hat der amerikanische Komiker Larry David ("Lass es, Larry") jede Menge Erfahrung im Bereich der Stand-up-Comedy. Doch der Monolog, mit dem er am Samstagabend "Saturday Night Live" eröffnete, hinterließ laut "People.com" bei vielen Fernsehzuschauern einen faden Beigeschmack. Der Grund: David scherzte darüber, wie man im Konzentrationslager am besten Frauen anspricht.

Bei Twitter braute sich prompt ein Shitstorm über dem "Seinfeld"-Gründer zusammen. "Larry David macht Witze über Hitler und Belästigung von Frauen! Gott, das ist schrecklich und unangenehm!", schrieb ein verärgerter Zuschauer. Ein anderer merkte an: "Ich bin selbst nicht jüdisch, aber fühle mich von Larry Davids Scherzen angegriffen. Nicht cool." Einige nahmen den Comedian aber auch in Schutz. Ein User twitterte: "Larry David ist einer der wichtigsten jüdischen Comedians aller Zeiten. Er darf solche Jokes machen."

spot on news