Twitter gelöscht! Ist Jan Böhmermann jetzt Corona-Leugner wie Michael Wendler?

Jan Böhmermanns Profilbild seines neuen Telegram-Accounts
Jan Böhmermanns Profilbild seines neuen Telegram-Accounts © Screenshot (Telegram)

Alle Accounts gelöscht - auf Twitter hatte er über zwei Millionen Follower

Macht Jan Böhmermann jetzt auch auf Verschwörungsideologe? Der Satiriker hat all seine Social-Media-Accounts deaktiviert. Dafür findet sich auf Telegram ein Account namens: „REAL JAN BÖHMERMANN“. Verschwörungsideologen nutzen die Plattform insbesondere, um ungefiltert ihre Mythen zu verbreiten. Der Twitter-Account, den der ZDF-Moderator deaktiviert hat, hat über zwei Millionen Follower. Über Telegram folgen ihm – Stand jetzt - rund 7.900 Menschen. Was hat Böhmermann vor?

Böhmermann schreibt von "geheimen Eliten"

Böhmermann auf Telegram
Telegram-Account „REAL JAN BÖHMERMANN“ © Screenshot (Telegram)

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet, habe Böhmermann, bevor er seine Accounts gelöscht hat, auf Facebook noch einen Post abgesetzt. Darin warnt er vor „geheimen Eliten.“ 

Er habe bis spät in die Nacht mit schlauen Menschen darüber gesprochen, „und das hat mich letztlich dann auch überzeugt, das durchzuziehen“, sagt der Satiriker. Die Sätze ähneln denen von Michael Wendler, der Anfang des Monats in einem Video Verschwörungsmythen verbreitete. Die Twitter-User vermissen Böhmermann jedenfalls schon:

Im Telegram-Kanal sind bislang 5 Nachrichten veröffentlicht worden. Darunter auch eine Sprachnachricht – die zu hörende Stimme klingt tatsächlich wie der Satiriker. Inhaltlich gibt die Sprachnachricht nicht viel her. Der Telegram-Kanal sei der einzige, auf dem er sich bis auf weiteres äußern werde, sagt Böhmermann in der Nachricht. Um zu „beweisen“, dass es sich bei dem Kanal um den echten Jan Böhmermann handle, liest der Satiriker die Uhrzeit sowie eine aktuelle Nachrichten-Schlagzeile vor.

Ernst oder nur Promo?

Böhmermann ist für seine umstrittenen Aktionen bekannt. Mit seinem Schmähgedicht gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan hat er zum Beispiel diplomatische Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei ausgelöst. 

Meint er die Telegram-Aktion also wirklich ernst? Der Kanal könnte auch Promo für seine neue Sendung, das „ZDF-Magazin“ sein. Am 6. November startet die Late-Night Show. Auf dem Telegram-Kanal hieß es dazu von Böhmermann: „Ich habe ‘Promo’ schon lange nicht mehr nötig.“